Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Insbesondere Geld, gesellschaftliche Akzeptanz, Ungebundenheit und Macht sind auch heute noch so ungleich verteilt, dass wir schlechterdings nicht behaupten können, Frauen rivalisierten unter gleichen Bedingungen.
* Christine Bergmann

Termine

24.04.2019 Aktion zur Kommunalwahl in Halle (Saale)
Am Mittwoch ruft der Frauenpolitische Runde Tisch in der Stadt Halle (Saale) zu einer Aktion vor dem Stadthaus in Halle auf: In Kooperation mit dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. sollen Stadtverordnete und Bürger*innen zu frauenpolitischen Schwerpunkten befragt werden.
Ort:  Stadthaus Halle
Zeit: 13:30 Uhr
26.04.2019 Fachtag „Der §219 in 2019 – Schwangerschaftsabbrüche historisch, politisch, theoretisch und beraterisch betrachtet“
Der Fachtag, der sich gleichermaßen an Menschen aus Wissenschaft, Politik und Praxis wendet, fokussiert aus verschiedenen Perspektiven die Themen 'Schwangerschaftsabbrüche' sowie 'sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung' und bietet Raum, sich mit den aktuellen öffentlichen Debatten, aber auch wissenschaftlichen Befunden sowie beraterischen Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Im ersten Teil bieten historisch, politisch, theoretisch und beraterisch ausgerichtete Vorträge Einblick in die Thematik. Besonders freuen wir uns, dass wir für den Eröffnungsvortrag Dr. Christian Fiala (Wien) gewinnen konnten. Der Nachmittag bietet mit Workshopangeboten neben informativen Einblicken vor allem auch Raum für Austausch, Diskussion spezifischer Fragen und zur regionalen wie überregionalen Vernetzung.

Nähere Informationen zum (vorläufigen) Programm, dem genauen Tagungsort und den Teilnahmemodalitäten finden Sie auf der Homepage der Hochschule unter folgendem

Link:
https://www.hs-merseburg.de/hochschule/information/weiterbildungsangebote/tagungen/
Ab sofort sind über das entsprechende Kontaktformular dieser Homepage Anmeldungen zum Fachtag möglich.

Inhaltliche Nachfragen und Rückmeldungen richten Sie gern an Prof. Dr. Maika Böhm (maika.boehm@hs-merseburg.de).
Ort:  Hochschule Merseburg
Zeit: ab 9:30 Uhr
28.04.2019 WENDO Kurs
Feministisches Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstraining für Frauen und Mädchen
In geschützter Atmosphäre lernen die Teilnehmerinnen ihren Gefühlen zu vertrauen, achtsam mit sich zu sein und selbstbewusst im Alltag aufzutreten.
WENDO umfasst sowohl körperliche Abwehr- und Angriffstechniken, als auch wirksame Methoden sich mit Worten, Blicken oder Körperausdruck gegen unterschiedlichste Formen von Grenzüberschreitung
Für diesen WENDO Tag sind keine Vorkenntnisse erforderlich! Jede kann mitmachen. WENDO ist KEIN Kampfsport.
WENDO Trainerin: Aline Felger (rebel girls), www.rebel-girls.de

Anmeldung im Volksbad Buckau, Telefon 0391 4048089, sowie online.
Ort:  Frauenzentrum Courage c/o Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Str. 56, Magdeburg
Zeit: 11 - 17 Uhr
06.05.2019 100 Jahre Frauenwahlrecht und Kommunalpolitik heute
Impulsvortrag und Diskussionsrunde
Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, Universität Leipzig, Anne-Marie Keding, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, Monika von der Lippe, Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg, Mechthild Schramme-Haack, Vorstand Landesfrauenrat Niedersachsen e.V.
Ort:  Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg
Zeit: 18:30 Uhr
08.05.2019 Veranstaltungsreihe "Film und Gespräch"
*SABINE WULFF (DEFA 1978, fa, 92 min)*

Drehbuch und Regie: Erwin Stranka, nach dem Roman „Gesucht wird die freundliche Welt“ von Heinz Kruschel; Kamera: Peter Brand; Musik: Karl-Ernst Sasse; Darsteller: Karin Düwel, Manfred Ernst, Jürgen Heinrich, Hans-Joachim Frank, Jutta Wachowiak, Swetlana Schönfeld, Ilse Voigt, Karla Runkehl, Erik S. Klein

Weil ihr Freund Jimmy sie zum Zigarettenklauen verleitet hat, muss Sabine in den Jugendwerkhof. Mit 18 wird sie entlassen und möchte ein neues Leben beginnen. Sie mietet sich ein eigenes Zimmer und beginnt eine Arbeit in einer Schuhfabrik. Trotz starkem Willen ist sie unsicher, weil sie Jimmy immer noch liebt. Bei der neuen Arbeit hat sie zunächst einen schweren Stand, da ihre Kolleginnen misstrauisch und ablehnend auf sie reagieren. Sabine vertritt offen ihre Meinung und kann durch ihr Engagement einen Betrug aufdecken, was die Arbeitsbedingungen in der Fabrik verbessert. Schließlich versöhnt sie sich wieder mit Jimmy.
Die Dreharbeiten fanden größtenteils in der Stadt Burg statt, so auch in der dortigen Schuhfabrik VEB „Roter Stern“.

Gesprächspartnerin: Karin Düwel
Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner
Ort:  Kulturzentrum Moritzhof, Moritzplatz 1, 39124 Magdeburg
Zeit: 18:00 Uhr
18.06.2019 Baustelle Kinderarmut - IdeenREICH gegen KinderARMUT - FACHTAGUNG
10:00- 15:00 Uhr

* Eröffnung, Vorsitzender des Stadtrates Magdeburg, Andreas Schumann
* Grußwort der Sozialbeigeordneten der Landeshauptstadt Magdeburg, Simone Borris
* Vorstellung des Netzwerks gegen Kinderarmut Sachsen-Anhalt, Eva von Angern, MdL und Tobias Krull, MdL
* Grußwort der Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch
* Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes: Modell der Kindergrundsicherung«
* Anette Stein (Director, Programm »Wirksame Bildungsinvestitionen« der Bertelsmann­Stiftung) als Ideengeberin des Modells des nTeilhabegeldes«
* Dr. Holger Stichnoth, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung >)Kommt das Geld bei den Kindern an?«

* Mittagsimbiss

* Podiumsdiskussion
Dr. Dietmar Bartsch, MdB DIE LINKE, Begründer des »Netzwerk gegen Kinderarmuh
Marcus Weinberg, MdB CDU, zuständig für Kinder- und Familienpolitik
Andrea Nahles, MdB SPD, Parteivorsitzende
Annalena Baerbock, MdB Bündnis 90 / Die Grünen, Parteivorsitzende
Katja Suding, MdB FDP, stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Moderation: Vera Wolfskämpf (ARD-Hauptstadtstudio), Hagen Eichler (Mitteldeutsche Zeitung)

* Abschlussworte / Ausblick, Vertreterin Netzwerk gegen Kinderarmut Sachsen-Anhalt
nach oben