Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Frau gehört nicht mehr ins Haus, sie gehört in dieses Haus: den Reichstag.
* Minna Cauer

Termine

28.06.2019 Feministische Sommeruni - Ohne Frauen keine Demokratie
Ohne Frauen keine Demokratie“ – diese feministische Forderung gehört zu Sachsen: Hier kämpfte Louise Otto-Peters vor mehr als 100 Jahren um das Frauenwahlrecht. Hier gingen vor 30 Jahren Frauen auf die Straße und veränderten die Republik. Die Geschichte der Demokratie ist jedoch häufig eine männliche, die des Feminismus eine westdeutsche Erzählung.

Am 28. und 29. Juni 2019 kommen in Leipzig aktuelle und historische Perspektiven aus feministischen Archiven, frauenbewegter Kultur, Wissenschaft und Politik zusammen. Vorträge, Filme, Lesungen, Performances und Diskussionen schlagen den Bogen von den Anfängen der Frauenbewegung über Herstory aus DDR und Ostdeutschland bis hin zu aktuellen Herausforderungen für Demokratie und Feminismus.
Ort:  Leipzig
Link: Programm
16.08.2019 QUALIFIZIERUNGSREIHE „MÄDCHEN*ARBEIT“ startet im September 2019
Mädchen*arbeit als pädagogischer Ansatz hat im Zeitalter von Diversity und Inklusion als Vielfaltsansatz nichts an Aktualität verloren. Trotz der vielfältigen Arbeitsansätze in der Jugendarbeit werden Zuschreibungen an die heutigen Mädchen* getragen, die in einem Spannungsverhältnis zu den suggerierten Chancen von Mädchen* und jungen Frauen* in der heutigen Gesellschaft stehen. Hieraus ergeben sich in höchstem Maße Anforderungen an Mädchen* in ihren Lebenswelten, die es gerade aus diesem Grund notwendig machen, Mädchen* ihre Räume zu geben, sich mit diesen Anforderungen auseinanderzusetzen. Gleichermaßen benötigt es Fachfrauen*, die sich den Bedürfnissen und Nöten der Mädchen* auf persönlicher Ebene annehmen, die aber auch in der Lage sind, trotz neu geschaffener Möglichkeiten, die Normen, Anforderungen an Mädchen* von heute zu erkennen und auf die verdeckten Ungleichheiten sowie die zunehmende Individualisierung von Problemlagen reagieren zu können. Die konzipierte Qualifizierungsreihe „Mädchen*arbeit“, zu der wir Praktikerinnen* aus der Mädchen*arbeit und an Mädchen*arbeit interessierte Fachfrauen* aus dem sozialen, pädagogischen & erzieherischen Bereich (auch Neueinsteigerinnen*) einladen möchten, vermittelt in vier theoretisch und praxisnah angelegten Modulen Grundlagen der Mädchen*arbeit, beschäftigt sich mit intersektionaler Mädchen*arbeit, mit sexuellen Lebenswelten von Mädchen* sowie mit Empowerment und Erlebnispädagogik.
Link: Flyer
16.08.2019 Fachgespräch zur Umsetzung der Istanbul-Konvention
Ort:  Landtag von Sachsen-Anhalt
16.08.2019 Öffentliche Anhörung Paritégesetz für Sachsen-Anhalt
Ort:  Landtag von Sachsen-Anhalt
18.10.2019 Unternehmerinnenpreis Sachsen-Anhalt
Bereits zum dreizehnten Mal in Folge wird der Unternehmerinnenpreis Sachsen-Anhalt vom AMU Verband selbstständiger Frauen in Sachsen-Anhalt e.V. verliehen. Unternehmerinnen und Gründerinnen aus Sachsen-Anhalt werden bei der Preisverleihung am 18. Oktober in den Lichthöfen der regiocom GmbH für ihr Engagement öffentlich gewürdigt.
Ort:  Lichthöfen der regiocom GmbH, Magdeburg
25.10.2019 Fachwerkstatt und Vorstellung der Studie „Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz“
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

die öffentliche Diskussion um sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz hat gezeigt, dass es in vielen Betrieben an Prävention und funktionierenden Beschwerdestrukturen zum Schutz vor Diskriminierung mangelt. Es wurde in den vergangenen Jahren aber auch deutlich, dass immer mehr Arbeitgeber mit gutem Beispiel voran gehen wollen und die Schutzpflicht ihren Beschäftigten gegenüber ernst nehmen.

Vor diesem Hintergrund möchte die Antidiskriminierungsstelle des Bundes mit Ihnen - Vertreter_innen aus Unternehmen und Verwaltungen, betrieblichen Interessensvertretungen sowie Expert_innen aus der Zivilgesellschaft – im Rahmen einer Fachwerkstatt in den Austausch treten, um zentrale Herausforderungen beim betrieblichen Diskriminierungsschutz zu identifizieren und konkrete Praxisvorschläge für die Gestaltung eines sicheren Arbeitsumfeldes zu erarbeiten.

Grundlage der Fachwerkstatt wird neben Ihren Erfahrungen und Ideen die Studie „Strategien im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz“ sein, die von Dr. Monika Schröttle im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes erstellt wurde. Die Untersuchung beinhaltet eine repräsentative Betroffenenbefragung sowie eine umfassende Analyse betrieblicher Präventionsmaßnahmen und Beschwerdestrukturen. Die Ergebnisse der Studie werden der Öffentlichkeit zum Auftakt der Veranstaltung vorgestellt.

Wir möchten Sie herzlich zur der Fachwerkstatt sowie der Veröffentlichung der Studie einladen, die am 25. Oktober 2019, ab 09:30 Uhr im dbb Forum in der Friedrichstraße 169, 10117 Berlin stattfinden werden.

Bitte merken Sie sich diesen Termin schon heute vor. Einen vorläufigen Programmablauf finden Sie im Anhang. Die Einladung mit der Möglichkeit sich anzumelden, schicken wir Ihnen in einigen Wochen.

Ihre Antidiskriminierungsstelle
Ort:  dbb Forum in der Friedrichstraße 169, 10117 Berlin
Zeit: ab 9:30 Uhr
Link: Programm
nach oben