Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wenn das Recht einer jungen Frau auf Unversehrtheit wirklich ernst genommen würde, gäbe es Selbstverteidigung für Frauen als Schulfach. Stattdessen lernen wir nach wie vor Anpassung.
* Luisa Francia

Termine

21.01.2017 Meile der Demokratie in Magdeburg
Rund um den 21. Januar ruft ein breites Netzwerk zu bunten Aktionen gegen Rassismus und für Vielfalt und Menschenwürde auf, um zu zeigen, dass Magdeburg ein weltoffener Ort ist.
Ort:  Magdeburg
Zeit: Beginn 12:00 Uhr
21.01.2017 Regionaler Studientag für Multiplikatorinnen und interessierte Frauen zum WGT 2017 "Was ist denn fair? Philippinen"
Ort:  Roncalli-Haus, MD
Zeit: 10:00 - 14:00 Uhr
Link: Einladung
23.01.2017 Filmdiskussion „Die einsame Geburt. Hebammen in Not“
18:00 Uhr – 18:20 Uhr
Ankommen, Buffet

18:20 Uhr – 18:30 Uhr
Begrüßung durch Cornelia Lüddemann

18:30 Uhr – 19:30 Uhr
Filmvorführung; „Die einsame Geburt. Hebammen in Not.“

19:30 Uhr – 20:00Uhr
Diskussion zwischen Cornelia Lüddemann und der Vorsitzenden des Landeshebammen-verbandes Petra Chluppka

20:00 – 21:00
Offene Diskussion mit dem Publikum
Ort:  Familienhaus im Park, Hohepfortes traße 14, Magdeburg
Zeit: ab 18:00 Uhr
24.01.2017 Concept of Fatherhood and the ECtHR (Arbeitstitel), Alice Margaria, Koç Üniversitesi Istanbul
Ort:  Hörsaal E (Melanchthonianum) Thomasianum, Universitätsplatz 8/9, 1. Etage
Zeit: 18.15 Uhr
26.01.2017 Arbeitsbedingungen in der Schuh- und Bekleidungsindustrie Osteuropas
Ort:  St. Laurentius, Halle/S., Breite Str. 2
Zeit: 19:00 Uhr
31.01.2017 Kurswechsel - die gesetzlichen Renten stärken!
Programm
16:00 Uhr Einlass und Imbiss
17:00 Uhr Begrüßung, Katrin Skirlo, DGB
17:10 Uhr Rentenentwicklung von 1994 bis heute in Sachsen-Anhalt, Dr. Wolfgang Kohl, Deutsche Rentenversicherung
17:30 Uhr Lohnunterschied Ost - West und Ausgleich des Rentenwertes, Andreas Jansen, Universität Duisburg-Essen
17:50 Uhr Anforderungen des DGB an eine zukunftsfeste Rentenpolitik, Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand
18:20 Uhr Podiumsdiskussion
19:45 Uhr Schlusswort, Susanne Wiedemeyer, DGB
Ort:  Ratswaage Hotel, Magdeburg
Zeit: 17:00 Uhr
14.02.2017 One Billion Rising
15.02.2017 FrauenFachForum 2017 „Twitter, Facebook und Co. – Feminismus im Netz – Chancen und Risiken“
Netzaktivismus und frauenpolitisches Engagement gehören zusammen – aber wo stehen wir in Sachsen-Anhalt im Jahr 2017. Wie sieht er aus - der Netzfeminismus? Was begegnet uns an Zuspruch aber auch an neuen bzw. alten Feindseligkeiten, wie zum Bespiel Antifeminismus auch in neuen Formen wie Hatespeech und Cybermobbing? Wie können wir das Netz für unsere Anliegen nutzen und uns gleichzeitig vor digitalen Angriffen schützen? Diese Fragen und noch einige mehr spiegeln die aktuelle Debatte zum Thema Feminismus im Netz wieder und sind Anlass für uns, sich diesem Thema auf einem FrauenFachForum zu nähern. Es geht um Diskurse und Strategien, Chancen und Risiken neuer Medien in der Frauenarbeit bzw. generell in frauenpolitischer Arbeit.

Zu Beginn referieren Francesca Schmidt vom Gunda-Werner-Institut (angefragt) und Kübra Gümüsay (in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung, angefragt) zu den Chancen und Risiken neuer Medien, zu feministischer Netzpolitik, ihren Plattformen und Zielgruppen. Im nachfolgenden Teil soll im Rahmen einer Fishbowl zu folgenden thematischen Schwerpunkten diskutiert werden:

1. Möglichkeiten und Prävention im Zusammenhang mit (Hass-)kriminalität im Internet (in Kooperation mit dem Landespräventionsrat Sachsen-Anhalt)

2. Antifeminismus im Netz

3. Bloggerinnen – neue feministische Impulse (in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt)

4. Hasskriminalität im öffentlichen Raum.

Im Anschluss sollen die Überlegungen aus der Fishbowl im Plenum zusammen getragen werden. Die Idee ist es, die Ergebnisse in einen Forderungskatalog zusammen zu tragen. Einen Impuls hierzu erfolgt durch Frau Bela Lange vom Landesfrauenrat Niedersachsen mit der Vorstellung der Resolution „Es reicht – Gegen sexistische und frauendiskriminierende Kommentare im Netz“.
Eine Poetry Slammerin und ein kleiner Imbiss bilden den Abschluss.

Zeit: Mittwoch, 15. Februar 2017,
13:00 – ca. 18:00 Uhr
Ort: Franckesche Stiftungen, Halle (Saale)
Teilnahmegebühr: 10,00 EUR
Anmeldung: bis 08. Februar 2017 an geschaeftsstelle@landesfrauenrat.de

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Die Einladung mit dem genauen Programm folgt in Kürze bzw. finden Sie dann auf der Homepage des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. unter www.landesfrauenrat.de.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Ministerium für Justiz und Gleichstellung, die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt sowie den Landespräventionsrat Sachsen-Anhalt.
Ort:  FRANCKESCHE STIFTUNGEN, HALLE
Zeit: 13:00 - 18:00 Uhr
01.03.2017 Festveranstaltung zum Internationalen Frauentag "Frauen der Reformation"
nach oben