Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Jene Gleichberechtigung ist unentbehrliche Voraussetzung, aber nicht das Ziel.
* Lida Gustava Heynemann

Aktuelles

20.04.2018
Aktuelles zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung in Sachsen-Anhalt enthält auch wichtige Maßnahmen im Bezug auf das Thema gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Behinderung. Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt setzt sich sehr umfassend mit dieser Thematik auseinander. mehr...
16.04.2018
Dokumentation des Fachtags "„Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigungen / Behinderungen“
Frauen mit Beeinträchtigungen bzw. Behinderung sind überdurchschnittlich häufig von Gewalt betroffen. Darüber hinaus stoßen sie beim Zugang zu Beratung und Unterstützung auf eine Reihe von Barrieren. Mit diesen Themen haben sich Mitarbeiter_innen in Frauenschutz- und Opferunterstützungseinrichtungen sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe und Pflege auf dem Fachtag intensiv auseinandergesetzt. mehr...
16.04.2018
Landesfrauenrat setzt zukünftige Themenschwerpunkte
Magdeburg. Am 07. April lud der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. zu seiner jährlichen Delegiertenversammlung in das Familienhaus in Magdeburg ein. Mehr als 20 Delegierten aus den Mitgliedsverbänden und viele weitere Gäste folgten der Einladung. Zu Beginn stand traditionell die öffentliche Fachtagung, die in diesem Jahr unter der großen Überschrift "digitaler Wandel" stand. mehr...
13.04.2018
Bundestag: Frauen zahlen nur 27 Jahre Rentenbeiträge
Männer zahlen in Deutschland durchschnittlich 39,6 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung ein, die durchschnittliche Beitragszeit für Frauen lag 2016 bei 27,6 Jahren. Das geht aus der Antwort (19/1222) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/945) der Fraktion Die Linke hervor. Darin heißt es weiter, mehr...
13.04.2018
TERRE DES FEMMES vergibt den Negativ-Preis „Der Zornige Kaktus“
Der „Zornige Kaktus" geht in die vierte Runde: Ab 16. April können bis zum 24. Juni Vorschläge für die diesjährige Preisvergabe eingereicht werden. TERRE DES FEMMES verleiht den Negativpreis an Unternehmen mit besonders frauenfeindlicher Werbung. Vorschläge, in Form von Fotos oder Links, können bis Sonntag, 24. Juni, 00:00 Uhr zugesendet werden. Wichtig beim Einsenden ist: Es muss sich um aktuelle Werbung aus diesem Jahr handeln. Anschließend bestimmt eine Jury, bestehend aus vier gewählten TDF-Frauen, drei Favoriten, die unter Frauenrechte.de und der TDF-Facebook-Seite eingesehen werden können. Eine öffentliche Abstimmung per online entscheidet wer von diesen drei Favoriten der endgültige Sieger des „Zornigen Kaktus“ wird. Die Negativ-Auszeichnung wird am 14. August bekannt gegeben. mehr...
11.04.2018
Botschafterinnen für Gleichstellung ernannt - „Denn ohne Frauen ist kein demokratischer Staat zu machen!“
Magdeburg. Im Rahmen seiner Delegiertenversammlung ernannte der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt sechs Frauen aus Politik und Gesellschaft zu Botschafterinnen für Gleichstellung. Anlass der Ernennung ist das aktuelles Themenjahr des Landesfrauenrates „100 Jahre Frauenwahlrecht“. mehr...
03.04.2018
Demokratie braucht Feminismus
Im aktuellen Dossier des Gunda-Werner-Institutes (GWI) "Demokratie braucht Feminismus" wird aufgezeigt, warum eine demokratische und offene Gesellschaft Feminismus braucht. Warum Demokratie Feminismus braucht, beschreiben die Autor*innen so: "In unserer Gesellschaft ist es grundsätzlich möglich, das eigene Leben auf vielfältige Art und Weise zu gestalten. mehr...
27.03.2018
Zur gynäkologischen Versorgung von Frauen mit Behinderung
Aus der Reihe „Das AKF-Interview“: Vor genau neun Jahren trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Aus diesem Anlass sprachen wir mit Ulrike Haase. Sie ist zuständig für das Projekt „Geschlecht, Behinderung, Gesundheit und Migration“ im Netzwerk behinderter Frauen Berlin e. V. In diesem Rahmen arbeitet sie als behinderte Frau u. a. in der Interessenvertretung für Frauen mit Behinderung und als Sozialberaterin. Sie hat den „Runden Tisch barrierefreie frauenärztliche Versorgung“ in Berlin (mit)initiiert und ist eine der Sprecherinnen. Von 2014 bis 2017 war sie Vorstandsmitglied des AKF. mehr...
27.03.2018
Landespräventionspreis Sachsen-Anhalt 2018
Sachsen-Anhalt. Der Landespräventionsrat Sachsen-Anhalt lobt in diesem Jahr erstmals den „Landespräventionspreis Sachsen-Anhalt“ aus, um besonders herausragende kriminalpräventive Projekte und Initiativen in Sachsen-Anhalt zu ehren und landesweit vorzustellen. Das diesjährige Wettbewerbsthema lautet: „Gegen Gewalt im öffentlichen Raum“. Der Preis ist mit insgesamt 3.500,00 Euro dotiert. mehr...
27.03.2018
djb vermisst geschlechtergerechte Besetzung der Richterwahlausschüsse
"Dies ist frauenpolitisch ein denkbar schlechter Auftakt" kommentierte die Präsidentin des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb), Prof. Dr. Maria Wersig, die Besetzung der Wahlausschüsse für die vom Bundestag zu berufenden Richter des Bundesverfassungsgerichts und für die Wahl der Richter der obersten Gerichtshöfe des Bundes, die am 22. März 2018 durch Wahl im Deutschen Bundestag erfolgte. Beide Ausschüsse werden künftig nur zu einem Drittel bzw. gar nur zu einem Viertel mit Frauen besetzt sein. mehr...

nach oben