Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Frauenrecht ist nicht ein abstrakter Begriff; es ist vor allem eine persönliche Sache.
* Toni Morrison

Aktuelles

12.11.2010
Wildwasser Magdeburg richtet Spendenshop ein
weiter lesen
Wildwasser Magdeburg e.V., Mitgliedsorganisation im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., hat einen Bildungsspender eingerichtet. Soziale Unterstützung - einfach - bequem - schnell! mehr...
10.11.2010
Böckler Impuls: Vermögen - Frauen fallen weiter zurück
weiter lesen
Frauen haben deutlich weniger Vermögen vorzuweisen als Männer. Nach Angaben der Hans-Böckler-Stiftung hatten Frauen im Zeitraum von 2002 bis 2007 in dieser Hinsicht eindeutig das Nachsehen. mehr...
09.11.2010
Deutscher Frauenrat fordert: Minijobs abschaffen!
weiter lesen
Die Mitgliederversammlung fordert die Abschaffung geringfügiger Beschäftigungsverhältnisse, sogenannter "Minijobs", und die Einführung einer Sozialversicherungspflicht ab dem ersten Euro. Das ist das Fazit eines Positionspapiers, das die Entwicklungen des Arbeitsmarktes und die daraus resultierenden Nachteilen für Frauen kritisch analysiert, und das von der Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedet wurde. mehr...
07.11.2010
Landesfrauenrat im Gespräch mit der Kultusministerin
weiter lesen
Am 21. Oktober 2010 trafen sich Mitglieder des Vorstandes und die Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. mit der neuen Kultusministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff, um Glückwünsche zur Berufung zu überbringen. mehr...
04.11.2010
Terre des Femmes kritisiert Gesetzespaket gegen Zwangsverheiratung
weiter lesen
Das Bundeskabinett beschloss am 26.10.2010 ein Gesetzespaket gegen Zwangsverheiratung. Darin soll die Zwangsverheiratung als eigener Straftatbestand ins Strafgesetzbuch aufgenommen werden. Gleichzeitig enthält das Paket eine Erhöhung des eheabhängigen Aufenthaltsrechts von zwei auf drei Jahre. TERRE DES FEMMES kritisiert aufs Schärfste, dass die Verbesserungen für Betroffene von Zwangsheirat eine gravierende Verschlechterung beim eigenständigen Aufenthaltsrecht für nachgezogene Ehegatten mit sich bringt. mehr...
04.11.2010
Ministerin Kolb fordert Frauenquote auf der Justizministerkonferenz
"Ich appelliere an die Unternehmen, die freiwillige Selbstverpflichtung im Hinblick auf eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungsgremien ernst zu nehmen und endlich Schritte zur Umsetzung einzuleiten. Es muss zu einer deutlichen Verbesserung der bisherigen Situation kommen", so Justizministerin Prof. Dr. Angela Kolb bei der Justizministerkonferenz am 4. November 2010 in Berlin. mehr...
04.11.2010
DBfK startet Aktion "Die Gelbe Karte an die Bundeskanzlerin"
weiter lesen
Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), Mitglied im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., startet die Aktion "Die Gelbe Karte an die Bundeskanzlerin". Auslöser ist die desolate Situation in vielen Bereichen der Pflege, gekennzeichnet durch Versorgungsdefizite und immensen Arbeitsdruck für immer weniger qualifizierte MitarbeiterInnen. mehr...
03.11.2010
DDR - geschiedene Frauen setzen auf UN-Verfahren zur Verbesserung ihrer Renten
Der Verein von in der DDR geschiedener Frauen strebt ein Untersuchungsverfahren der Vereinten Nationen gegen systematische Diskriminierung bei der Rentenberechnung an. Bereits seit Jahren hat sich der Interessenverband bei der Bundesregierung für eine bessere Rente für rund eine halbe Million nach DDR-Recht geschiedener Frauen eingesetzt. mehr...
03.11.2010
Gender-Pay-Report 2010 veröffentlicht: Deutschland fällt bei Gleichstellung zurück
weiter lesen
Trotz einiger Fortschritte ist Deutschland im internationalen Vergleich in Sachen Gleichstellung zurückgefallen. Während andere Staaten aufgeholt haben, rutschte die Bundesrepublik von Platz zwölf im Jahr 2009 auf Platz 13 ab. Das ergab das aktuelle Ranking des Weltwirtschaftsforums (WEF) zur Gleichstellung von Frauen und Männern in 134 Ländern. Der Report bescheinigt Deutschland durchaus Fortschritte bei der Stellung von Frauen in der Arbeitswelt. mehr...
03.11.2010
Ergebnisse der Konferenz der Landesfrauenräte
Die diesjährige Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) fand vom 24. bis 26. September in Saarbrücken statt. Für den Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. nahmen Ute Fischer (Vorstandsvorsitzende) und Manuela Knabe-Ostheeren (GF) teil. Im Rahmen der Fachtagung "Frauen wirtschaften anders!?" gab es interessante Vorträge von Prof. Adelheid Biesecker, Dr. Eva Maria Hubert und Dr. Christa Wichterich. mehr...

nach oben