Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Frau gehört nicht mehr ins Haus, sie gehört in dieses Haus: den Reichstag.
* Minna Cauer

Aktuelles

11.11.2016
Ministerin Keding: „Keine Ehen unter 18“
Magdeburg (MJ). In der Diskussion um Kinderehen hat sich Sachsen-Anhalts Justizministerin Anne-Marie Keding für ein generelles Verbot für Eheschließungen von unter 18jährigen in Deutschland ausgesprochen. Die bisher im Eherecht gemachten Ausnahmen stammten aus einer Zeit, in der die Ehe noch eine Schutzfunktion für minderjährige Schwangere hatte, sagte die Ministerin am Freitag in Magdeburg. In Deutschland hätten nichtehelich geborene Kinder keine Nachteile gegenüber ehelich geborenen Kindern mehr. mehr...
10.11.2016
Politik braucht Parität
Ausgerechnet in der Politik sieht es mit der Chancengleichheit von Frauen und Männern in Deutschland besonders schlecht aus. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums: In puncto Parität in Parlamenten ermittelt er eine Ungleichheit von mehr als 50 Prozent und verweist Deutschland damit im Bereich Politik auf Platz 24 des internationalen Rankings. mehr...
10.11.2016
Runder Tisch „Geburt und Familie“ nimmt Arbeit auf
Magdeburg. Was ist notwendig, damit alle Frauen in Sachsen-Anhalt einfach und niedrigschwellig Unterstützung durch Hebammen erhalten können? Welche Weichen können im Land gestellt werden? Dieser Frage geht ein „Runder Tisch Geburt und Familie“ nach, der sich heute auf Einladung des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration in Magdeburg konstituiert hat. mehr...
08.11.2016
Lesung/Diskussion mit Olivia Jones im Vorfeld des "Bundesweiten Vorlesetags" zur „Geschlechter- und Familienvielfalt“ im Landtag
Die herausgegebene richtungweisende Broschüre des Ministeriums für Gleichstellung mit Buchempfehlungen zur „Geschlechter- und Familienvielfalt“ für KiTas und Grundschulen hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. (Der Landesfrauenrat berichtete). Die AfD Sachsen-Anhalt hat gegen die Broschüre polemisiert und in einem Facebook-Post sogar Homosexualität mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht. mehr...
10.11.2016
Geschlechtergerechte Arbeit - wie kann das Aussehen?
Die Friedrich-Ebert-Stiftung und der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt stellten sich am 03. November die Frage: "Geschlechtergerechte Verteilung von Arbeit - ein Gewinn für alle?". Diskutiert wurde dies u.a. mit Jonathan Menge (Berlin), der die Studie "Was junge Frauen wollen" vorstellte, Margareta Steinrücke (Bremen), die Überlegungen zu möglichen Arbeitszeitmodellen vorstellte und Angela Kolb-Janssen und Eva von Angern. mehr...
04.11.2016
Philippinische Frauenrechtlerin berichtet über moderne Sklaverei
Unter der Überschrift "Moderne Sklaverei" berichtete Ordensschwester Mary John in einer gemeinsamen Veranstaltung der Katholischen Frauen Deutschlands, Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt, von den Zuständen in Katar. mehr...
26.10.2016
Projektstart „Bundes-Netzwerk für Frauenbeauftragte in Einrichtungen“
Das Bundesfrauenministerium fördert ab dem 1. Oktober 2016 für drei Jahre das Projekt "Bundes-Netzwerk für Frauenbeauftragte in Einrichtungen", das vom Verein Weibernetz e. V. durchgeführt wird: Ziel ist der Aufbau einer bundesweiten Vernetzungsstruktur für Frauenbeauftragte in Einrichtungen, ihre Unterstützerinnen und Trainerinnen. mehr...
25.10.2016
Ehen von Minderjährigen - aktuelle Positionspapiere
Das Institut für Menschenrechte hat auf Grund der aktuellen Debatten zum Umgang mit Ehen von Minderjährigen ein Positionspapier veröffentlicht. Auch in der kommenden Landtagssitzung wird in Sachsen-Anhalt zu diesem Thema diskutiert. mehr...
25.10.2016
Aktuelles aus dem Landtag - Anfragen zur aktuellen Situation von Frauen und Mädchen
In den letzten Wochen sind im Landtag von Sachsen-Anhalt viele frauen- und gleichstellungspolitische Themen diskutiert wurden. An dieser Stelle möchten wir einen kleinen Überblick geben. mehr...
14.10.2016
Landesfrauenrat im Gespräch mit CDU-Fraktion
Am 22. September 2016 trafen sich Vertreterinnen des Vorstandes des Landesfrauenrates mit Mitgliedern der CDU-Landtagsfraktion zum gemeinsamen Austausch zu den Beschlüssen der Delegiertenversammlung. mehr...

nach oben