Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Es würde viel weniger Böses auf Erden geben, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.
* Marie von Ebner-Eschenbach

Aktuelles

20.09.2016
Fachtagung zum Thema „10 Jahre AGG“
Am 18. August 2006 trat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Kraft. Seit dem sind 10 Jahre vergangen und wir, die Netzwerkstelle AGG, möchten dies zum Anlass nehmen, gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Magdeburg eine Fachtagung zum Thema „10 Jahre AGG“ zu veranstalten. Und wir laden Sie hiermit herzlich ein, am 19. Oktober 2016 im Rathaus in Magdeburg dabei zu sein. mehr...
20.09.2016
Fortbildungstag "Frauen der Reformation"
Sie wollen sich mit dem Thema Reformation und Frauen beschäftigen? Die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland haben dazu eine Wanderausstellung „Frauen der Reformation in der Region“ konzipiert. Sie ist seit Herbst 2012 bundesweit unterwegs und stark nachgefragt. Dazu gibt es umfangreiches Begleitmaterial, das am Fortbildungstag vorgestellt und exemplarisch erprobt wird. mehr...
19.09.2016
Fachtagung „Familienpolitik für Alleinerziehende – Erfolge und Reformbedarf“ am 20. Oktober 2016 in Magdeburg
Am 20.10.2016 findet im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration eine Fachtagung zur Situation Alleinerziehender in Sachsen-Anhalt statt. Der Landesfrauenrat hatte im Jahr 2014 den Beschluss „Frauenpolitischen Vertreterinnen lassen Alleinerziehende nicht im Stich“ beschlossen und sich seit dem für die Durchführung einer Fachtagung stark gemacht. mehr...
19.09.2016
Landesfrauenrat im Gespräch mit Minister Stahlknecht
Am 14.09.2016 sprach eine Delegation des Landesfrauenrates (Cornelia Schiergott, Steffi Schikor, Renate Skirl und Daniela Suchantke) mit dem Innenminister, Holger Stahlknecht, über die Beschlüsse der Delegiertenkonferenz. Insbesondere die Beschlüsse zu Frauen auf der Flucht, Paritégesetz und Frauenpolitik mit Nachdruck standen dabei im Fokus. mehr...
13.09.2016
Landesfrauenrat tritt Arbeitskreis Frauengesundheit (AKF) bei
Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt ist dem Arbeitskreis Frauengesundheit beigetreten. mehr...
13.09.2016
Landesfrauenrat im Gespräch mit Bildungsminister
Am 05. September 2016 sprachen Vertreterinnen des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt mit Bildungsminister Marco Tullner zu den Beschlüssen der Delegiertenversammlung. mehr...
13.09.2016
Aktuelles aus dem Landtag: Beschluss Frauenhäuser
Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat in seiner Sitzung vom 02. September den Antrag (Drucksache 7/272) Frauenhausarbeit langfristig sichern – Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder ausbauen beschlossen. mehr...
13.09.2016
Ausstellung "Frauen kämpfen um ihr Recht – In der DDR geschieden, durch den Einigungsvertrag diskriminiert" in Halle eröffnet
Am 05.09.2016 eröffneten Susanne Wildner (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Halle), Yvonne Lischke (Leiterin Frauenzentrum Humanistischer Regionalverband), Jutta Jahn (Projektkoordinatorin Frauenzentrum Weiberwirtschaft) und Daniela Suchantke (Geschäftsführerin Landesfrauenrat) im Bürgerhaus “AlternativE” die Ausstellung “Frauen kämpfen um ihr Recht – In der DDR geschieden, durch den Einigungsvertrag diskriminiert”. Damit ist die Wanderausstellung an ihrer vorletzten Station in Sachsen-Anhalt angekommen. mehr...
13.09.2016
Call for Papers zur Tagung landesgeschichtlicher Forschung
Sachsen-Anhalt. Die Historische Kommission für Sachsen-Anhalt veranstaltet im April nächsten Jahres in Magdeburg erstmals eine Tagung, die sowohl thematisch als auch in Bezug auf die Geschichtsepochen offen angelegt ist, um die unterschiedlichen, derzeit laufenden Forschungsprojekte im Bereich der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte möglichst flächendeckend zu erfassen. mehr...
05.09.2016
Studie zu Gleichstellungspolitik: Geschlechtergerechtigkeit in Europa
Rechtspopulistische Strömungen sind in Europa auf dem Vormarsch. Gleichstellungspolitische Errungenschaften werden als „Gender-Wahn“ diffamiert und bekämpft. Wie aber ist der Status Quo in Sachen Gleichstellung in anderen Ländern? Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt Antworten. mehr...

nach oben