Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Frauenrecht ist nicht ein abstrakter Begriff; es ist vor allem eine persönliche Sache.
* Toni Morrison

Aktuelles

27.01.2016
„Ora-et-labora-Tage“ für Frauen im Lebendigen Labyrinth
„Ora-et-labora-Tage“ für Frauen im Lebendigen Labyrinth bietet die kfd im Kloster Helfta an. Die Tage vom 7.-10. April stehen unter dem Thema „Vertraut den neuen Wegen“. Wir bitten um Anmeldungen bis zum 24.2. an: gabriele.mai@kfd.de | Tel: Tel. 0211 44992-57 | mehr...
27.01.2016
Hintergrundgespräch kath Verbände zur Landtagswahl
Koordiniert durch die Katholische Akademie des Bistums Magdeburg laden katholische Verbände und Einrichtungen (Caritas, Familienbund, Katholische Elternschaft Deutschlands, Katholische Erwachsenenbildung, Roncalli-Haus, Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands, Katholikenrat) die Spitzenkandidat/innen der im Landtag vertretenen Parteien zur kommenden Landtagswahl zu einem Hintergrundgespräch ein. Als kfd machen wir uns besonders für den Punkt: Frauen.Arbeit.Anerkennung. stark. Herzlich willkommen – Erheben Sie Ihre Stimme! mehr...
27.01.2016
STOP Frühehen - Ihre Mithilfe ist gefragt!
TERRE DES FEMMES macht im Rahmen des 2-jährigen Schwerpunktes „STOP Frühehen“ mit Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit auf das Thema „Frühehen/Zwangsheirat Minderjähriger“ aufmerksam und setzt sich für Gesetzesänderungen und Präventionsmaßnahmen ein. mehr...
14.02.2016
One Billion Rising 2016: Aktionen in Sachsen-Anhalt
„Eine Milliarde erhebt sich“ Weltweiter Aktionstag gegen Gewalt an Frauen mehr...
22.01.2016
kfd-Frauen am Buchprojekt der Universität Magdeburg beteiligt: Lexikon „Frauen in Sachsen-Anhalt“ im Magdeburger Rathaus vorgestellt
weiter lesen
Im Magdeburger Rathaus wurde das druckfrische Biografisch-Bibliographisches Lexikon „Frauen in Sachsen-Anhalt“ vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert vorgestellt. mehr...
20.01.2016
Gewalt gegen Frauen Partnergewalt taucht selten in Polizeiberichten auf
Frauen sind von häuslicher Gewalt sehr viel häufiger betroffen, als dies in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Eine Schweizer Medienanalyse zeigt, dass die Polizei eher über Verkehrsunfälle berichtet als über Gewalt in der Partnerschaft oder Familie – dies führt zu einer Verzerrung der Wahrnehmung. mehr...
20.01.2016
Frauengeschichte: Ein packendes Stück Herstory
Kinostart in Deutschland: Am Beispiel der jungen Wäscherin Maud Watts erzählt "Suffragette" die dramatische und auch gewalttätige Geschichte der Frauenwahlrechtsbewegung in Großbritannien zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Deutsche Frauenrat und andere Frauenverbände sind Werbepartner des Films, der am 31. Januar mit einer Sondervorführung in Berlin an den Start geht. mehr...
20.01.2016
PM: Integrationsbeauftragte Möbbeck: 2016 zum Jahr der Integration machen / Wegweiser für Asylbewerber ist da
In Sachsen-Anhalt ankommende Flüchtlinge und Asylbewerber bekommen ab sofort einen Wegweiser an die Hand, der helfen soll, sich im neuen Umfeld schnell zurecht zu finden. Unter dem Titel „Ankommen und mehr.“ vereint die Publikation Informationen zur Erstaufnahme und zum Asylverfahren sowie Darstellungen zum Alltagsleben und zu Grundwerten des Zusammenlebens in Deutschland. In einem Einleger werden auf sechs Seiten die Zuständigkeiten, Räumlichkeiten und Abläufe in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung in Halberstadt erläutert. mehr...
20.01.2016
PM: Geflüchtete Frauen: Gewaltschutzkonzepte für Flüchtlingsunterkünfte verbindlich machen
Der Deutsche Frauenrat begrüßt die Vorhaben und Forderungen zum besseren Schutz von geflüchteten Frauen und Mädchen, die gestern auf einer Konferenz der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration und dem Deutschen Institut für Menschenrechte vorgetragen wurden. mehr...
20.02.2016
Programm für die Akzeptanz von LSBTTI in Sachsen-Anhalt verabschiedet
Es ist ein rundes Jahr vergangen, seit der Landtag von Sachsen-Anhalt die Landesregierung damit beauftragte, ein politisches Programm für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern, Transsexuellen und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTTI) in Sachsen-Anhalt zu erarbeiten. Das Programm ist im Dezember vom Kabinett beschlossen worden. mehr...

nach oben