Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Erziehung, welche bis jetzt mit wenigen Ausnahmen das weibliche Geschlecht genoss, lief darauf hinaus, die Frauen unselbstständig zu erhalten und ihr eigenes Urteil von den Urteilen anderer abhängig zu machen.
* Louise Otto Peters

Aktuelles

08.07.2016
Der Landesfrauenrat im Gespräch mit Landesregierung und -politik - Erste Forderungen zur Frauenpolitik mit Nachdruck
Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. startete in dieser Woche die Gesprächsreihe mit Landesregierung und Landespolitik. Diese Gespräche haben eine lange Tradition im Landesfrauenrat und dienen dem konstruktiven Austausch zur Frauen- und Gleichstellungspolitik in Sachsen-Anhalt. mehr...
08.07.2016
Bundestag: Für eine transparente und geschlechtergerechte Haushaltspolitik ‒ Gender Budgeting als Instrument von Good Governance (Antrag BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN)
Für eine transparente und geschlechtergerechte Haushaltspolitik setzt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einem Antrag (18/9042) ein, der am 07.07.2016 erstmals im Bundestag beraten wurde. mehr...
08.07.2016
Paradigmenwechsel im Sexualstrafrecht: "Nein heißt Nein!" wird endlich Gesetz
Mit großer Mehrheit hat der Deutsche Bundestag am 07.07.2016 für eine umfassende Reform des Sexualstrafrechts gestimmt. Damit wird das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung seiner besonderen Bedeutung entsprechend künftig deutlich besser geschützt werden. mehr...
08.07.2016
Bundestag beschließt Prostitutionsschutzgesetz
Der Deutsche Bundestag hat am 07.07.2016 in 2. und 3. Lesung das Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen (Prostituiertenschutzgesetz) beschlossen. mehr...
07.07.2016
Impressionen Frauen.Lieder.Nacht 2016
Unter dem Motto "Trommle, mein Herz, für den Frieden" fand am 17. Juni 2016 die zweite Frauen.Lieder.Nacht im Kloster Helfta statt. mehr...
06.07.2016
Ausstellung "Frauen kämpfen um ihr Recht" in Wernigerode eröffnet
Am 04.07.2016 eröffente Eva von Angern im Frauenzemtrum Wernigerode die Ausstellung "Frauen kämpfen um ihr Recht - In der DDR geschieden, durch den Einigungsvertrag diskrimiert". Damit ist die Wanderausstellung an ihrer zweiten Station in Sachsen-Anhalt angekommen. mehr...
06.07.2016
Workshop „Mädchen und junge Frauen mit Migrationsgeschichte in Krisen“
Themen wie Zwangsverheiratung, häusliche Gewalt, Wahrung der Familienehre, sog. „Ehrenmorde“ gehen immer wieder durch die Medien – was aber kann man als Fachkraft/Berater*in, Freund*in, Belkannte*r konkret für die Betroffenen tun? mehr...
30.06.2016
Uns reicht's: Journalistinnen wehren sich gegen Hass-Kommentare
Dass Journalistinnen im Internet besonders häufig angegriffen, beleidigt oder bedroht werden, zeigte jüngst eine Studie der britischen Tageszeitung "Guardian". Nun prangern auch österreichische Journalistinnen den Frauenhass im Internet an. mehr...
30.06.2016
Große Koalition der Politikerinnen für „Nein heißt Nein“
Vertreterinnen der CDU/CSU- und SPD-Bundestagsfraktion sowie der Frauen Union der CDU und der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) haben sich auf einen gemeinsamen Änderungsantrag zur Reform des Sexualstrafrechts geeinigt. Darin wird der Grundsatz „Nein heißt Nein“ umgesetzt. mehr...
30.06.2016
26. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK)
Niedersachsens Gleichstellungsministerin Cornelia Rundt: „In Zeiten einer sich verändernden Gesellschaft müssen wir beweisen, dass Gleichstellung bei uns gelebt wird.“ Unter dem Vorsitz von Niedersachsens Sozial- und Gleichstellungsministerin Cornelia Rundt fand am 15. und 16. Juni 2016 die 26. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister sowie -senatorinnen und -senatoren der Länder in Hannover statt. mehr...

nach oben