Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Ich bin dankbar, daß Furcht nicht in die Konstruktion meiner Persönlichkeit einbezogen wurde, sie muß sehr unbequem sein..."
* Helene Lange

Aktuelles

09.11.2015
Mehr als sechzigtausend Unterschriften für einen umfassenden Schutz der sexuellen Selbstbestimmung
weiter lesen
Post für Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD): Sie wurde am 3. November vom Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) und seinen BündnispartnerInnen direkt ins Amt geliefert und enthielt 62.706 Unterschriften auf Postkarten- und Online-Ausdrucken. So viel hatte die Aktion "Vergewaltigung verurteilen! Ihre Stimme jetzt. Nein heißt nein!" eingebracht. mehr...
09.11.2015
Friedrich-Ebert-Stiftung: Sag beim Abschied leise Servus? Aktuelle Entwicklungen in der EU-Gleichstellungspolitik
In der aktuellen Veröffentlichung der FES formuliert Irene Pimminger deutlich, dass seit Mitte der 1990er Jahre wesentliche gleichstellungspolitische Impulse von der EU ausgegangen sind, aber die EU-Gleichstellungspolitik in den letzten Jahren merklich an Sichtbarkeit und politischer Relevanz verloren hat.„„ Aus ihrer Sicht ist unsicher, ob es nach der Ende 2015 auslaufenden Gleichstellungsstrategie der Europäischen Kommission eine neue gleichstellungspolitische Strategie geben wird. Angesichts des ohnehin schwindenden Stellenwerts von Gleichstellung in der politischen Agenda der EU wäre das ein weiterer Schritt in die Bedeutungslosigkeit der EU-Gleichstellungspolitik. mehr...
09.11.2015
One Billion Rising am 14.02.2016 in Deutschland
weiter lesen
Ein globaler Streik. Eine Einladung zum Tanz. Ein Akt weltweiter Solidarität, eine Demonstration der Gemeinsamkeit, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen … und zu zeigen, wie viele wir sind. Eine Verweigerung dessen, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als gegeben hinnehmen zu müssen. Eine neue Zeit und eine neue Art des SEINS. Für 2016 haben die Planungen schon begonnen. Melde auch Du JETZT Deine Stadt für 2016. Je früher Ihr anfangt desto grösser, bunter, fröhlicher, vielseitiger und genialer wird Euer und damit unser aller Event. mehr...
09.11.2015
Friedrich-Ebert-Stiftung: Alterssicherung in Deutschland - negative Bilanz – besonders für Frauen
Trotz Mütterrente und Rentenanstieg für Frauen und Männer um 2,1 Prozent im Westen, 2,5 Prozent in den Neuen Bundesländern stehen Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Altersgenossen schlecht da. Der so genannte Gender Pension Gap, also die Lücke zwischen den Alterseinkommen von Frauen und Männern, liegt in Deutschland bei nahezu 60 Prozent. Im europäischen Vergleich einer der schlechtesten Werte. In der Studie "Alterssicherung: Negative Bilanz - besonders für Frauen" gibt Susan Javad einen Überblick über die Faktoren, die dafür ausschlaggebend sind, dass nur wenige Frauen in Deutschland eigene armutsfeste Renten haben. mehr...
09.11.2015
EqualPayDay-Kampagne 2016 gestartet
Am 3. November.2015 startete Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig gemeinsam mit dem Forum Equal Pay Day, das durch den Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. getragen wird, die Equal Pay Day Kampagne 2016. Sie steht unter dem Motto "Was ist meine Arbeit wert?" und setzt sich den Schwerpunkt Berufe mit Zukunft. Die aktuelle Equal Pay Day Kampagne macht darauf aufmerksam, dass zukunftsorientierte Berufe in Erziehung und Pflege vergleichsweise schlecht bezahlt werden, es sich aber um soziale Dienstleistungen handelt, die für die Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind. Diese Wertschätzung muss sich auch in der Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher oder Pflegerinnen und Pfleger niederschlagen. mehr...
09.11.2015
Veröffentlichung: Coming-out - und dann?!
Am 6. November 2015 hat das Bundesfamilienministerium gemeinsam mit dem Deutschen Jugendinstitut die Ergebnisse der ersten bundesweiten Studie "Coming-out - und dann?!" vorgestellt. Lesbisch, schwul, bisexuell oder trans* (LSBT*) zu sein, ist gesellschaftlich immer noch nicht allgemein selbstverständlich. Ein zentrales Ergebnis der Studie ist, dass LSBT*- Jugendliche und junge Erwachsene in unterschiedlichen Lebensbereichen Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt erfahren. Sie erleben ihre Coming-outs, die in der Regel in der Phase der Pubertät erfolgen, als einen ambivalenten und zumeist höchst komplizierten Prozess. mehr...
21.10.2015
Herbstgespräche mit dem Landesfrauenrat
Am 2. Oktober setzte der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt ihre Gespräche zur Umsetzung der Delegiertenbeschlüsse mit der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN, vertreten durch die Dr. Claudia Dalbert, fort. mehr...
19.10.2015
Aufruf für eine gerechte Mütterrente gestartet
Unter dem Motto „Ihre Unterschrift für eine gerechte Mütterrente“ startet ein Bündnis aus Deutschem Frauenrat, Sozialverbänden und Gewerkschaften am 3. Oktober eine bundesweite Unterschriftenaktion. mehr...
19.10.2015
G7. Bundeskanzlerin Merkel setzt auf mehr Frauen
Kein Erfolg ohne Gleichberechtigung - Frauen müssen eine noch stärkere Rolle in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft spielen. Zu dieser Schlussfolgerung kam Bundeskanzlerin Merkel beim G7-Dialogforum mit Frauen aus aller Welt. Für den 16. und 17. September hat Merkel Frauen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zum Dialog eingeladen. mehr...
19.10.2015
Deutscher Frauenrat: Asyl ist nicht geschlechtsneutral
Die Europäische Frauenlobby (EWL) macht auf die prekäre Lage von Kindern und Frauen aufmerksam, die in wachsender Zahl als Flüchtlinge nach oder in Europa unterwegs sind. Alarmiert u.a. von Mitgliedsorganisationen aus osteuropäischen Ländern, die über zunehmende Gewalt berichten, der Frauen und Mädchen auf ihrem Fluchtweg ausgesetzt sind. mehr...

nach oben