Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wenn das Recht einer jungen Frau auf Unversehrtheit wirklich ernst genommen würde, gäbe es Selbstverteidigung für Frauen als Schulfach. Stattdessen lernen wir nach wie vor Anpassung.
* Luisa Francia

Aktuelles

15.06.2018
23. Konferenz der Landesfrauenräte tagt in Hamburg
In jedem Bundesland gibt es einen Landesfrauenrat. In ihm sind die einzelnen regionalen Frauenverbände organisiert. In Hamburg vertritt der Landesfrauenrat Hamburg e.V. 60 Verbände und somit ca. 300.000 Hamburgerinnen, bundesweit sind in den Landesfrauenräten ca. 14. Millionen Bürgerinnen vernetzt. mehr...
11.06.2018
"Frauen dauerhaft aus Gewaltsituationen befreien"
Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey plant "Aktionsprogramm gegen Gewalt an Frauen". Gewalt, die oft in den eigenen vier Wänden stattfindet, also an einem Ort, wo man sich eigentlich sicher fühlen sollte – ist leider für viele Frauen und ihre Kinder Realität. Allein 2016 waren fast 110.000 Frauen in Deutschland von Partnerschaftsgewalt betroffen – und das sind nur die Fälle, die der Polizei gemeldet werden. Die Dunkelziffer ist weitaus höher. mehr...
24.05.2018
Sondernewsletter zur Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)
Als Vorstand des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. möchten wir Sie heute darüber informieren, dass wir unsere Datenschutzerklärung an die Vorgaben der Europäischen Datenschutzgrundordnung (DS-GVO) angepasst haben. Die DS-GVO findet ab dem 25. Mai 2018 Anwendung. mehr...
18.05.2018
Modellprojekt „Mobile Teams“ gestartet
Magdeburg (MJ). Ein jetzt in Sachsen-Anhalt gestartetes Modellprojekt soll Frauen und Kindern helfen, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind und Schutz, Beratung, Begleitung und Unterstützung in einem Frauenhaus gesucht haben. Zwei Psychologinnen unterstützen die Frauen bei der Bewältigung ihrer aktuellen Lebenssituation und der Gewalterfahrung. Umgesetzt wird das Modellprojekt durch die Magdeburger Stadtmission, mit einem Team, bestehend aus 2 Psychologinnen, die in den 5 Frauenhäusern an den Standorten Magdeburg, Burg, Wolmirstedt, Salzwedel und Stendal beginnen werden. Das Land stellt hierfür Haushaltsmittel in Höhe von 110.000 € für das Jahr 2018 zur Verfügung. mehr...
17.05.2018
ASF und Landtagsabgeordnete spenden Medienkoffer an das Kompetenzzentrum für geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe
Von gleichgeschlechtlichen Eltern bis zu Patchworkfamilien: Mit dem Medienkoffer „Geschlechtervielfalt in Einrichtungen der frühkindlichen Bildung, in Grundschulen und Horten“ soll Kindern in Kindertagesstätten und Grundschulen im Land Sachsen-Anhalt altersgerecht die Vielfalt der Familienformen nähergebracht werden. „Der Medienkoffer ist Teil des 2015 vom Landtag beschlossenen Aktionsprogramms für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern, Transsexuellen und intergeschlechtlichen Menschen. Das Programm soll zum Thema geschlechtliche Vielfalt sensibilisieren und gegen Gewalt und Diskriminierung dieser Personengruppen eintreten“, erklärt Angela Kolb-Janssen, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Das Land stellt 50.000 Euro für das Projekt bereit. Davon wird auch die Stelle der Referentin finanziert. Ein Koffer samt Inhalt kostet rund 500 Euro. Die Einrichtungen können ihn für drei bis vier Wochen ausleihen. Die Referentin stellt den Koffer in den Einrichtungen vor und schult die Erzieherinnen und Erzieher. mehr...
27.04.2018
Steuerleitfaden (nicht nur) für Frauen
Unter dem Titel "Steuern zahlen, aber richtig" hat das rheinland-pfälzische Frauenministerium in Kooperation mit der Steuerberaterkammer des Landes auf Initiative des Landesfrauenrates einen "Steuerleitfaden zur Wahl der richtigen Steuerklasse (nicht nur) für Frauen" veröffentlicht. Die 30 Seiten umfassende Broschüre vermittelt eine Übersicht über die Steuerklassen und informiert über die Steuerklassenwahl sowie deren Auswirkung. mehr...
27.04.2018
Bericht zur Fachtagung „Gleichstellung – (k)ein Thema in Non-Profit-Organisationen?“
Im öffentlichen Bereich gibt es Gleichstellungsgesetze, in der Privatwirtschaft eine Quotenregelung für Aufsichtsräte, doch wie sieht es im Non-Profit-Sektor aus? Mit dieser Frage beschäftigte sich gestern die Fachveranstaltung von AWO und Friedrich-Ebert-Stiftung „Gleichstellung – (k)ein Thema in Non-Profit-Organisationen?“. Der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler erklärte in seiner Begrüßung: „Für uns als Arbeiterwohlfahrt war die Veröffentlichung unseres ersten Gleichstellungsberichtes Anfang dieses Jahres der Anlass, die heutige Veranstaltung zu organisieren. mehr...
20.04.2018
Aktuelles zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung in Sachsen-Anhalt enthält auch wichtige Maßnahmen im Bezug auf das Thema gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Behinderung. Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt setzt sich sehr umfassend mit dieser Thematik auseinander. mehr...
16.04.2018
Dokumentation des Fachtags "„Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigungen / Behinderungen“
Frauen mit Beeinträchtigungen bzw. Behinderung sind überdurchschnittlich häufig von Gewalt betroffen. Darüber hinaus stoßen sie beim Zugang zu Beratung und Unterstützung auf eine Reihe von Barrieren. Mit diesen Themen haben sich Mitarbeiter_innen in Frauenschutz- und Opferunterstützungseinrichtungen sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe und Pflege auf dem Fachtag intensiv auseinandergesetzt. mehr...
16.04.2018
Landesfrauenrat setzt zukünftige Themenschwerpunkte
Magdeburg. Am 07. April lud der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. zu seiner jährlichen Delegiertenversammlung in das Familienhaus in Magdeburg ein. Mehr als 20 Delegierten aus den Mitgliedsverbänden und viele weitere Gäste folgten der Einladung. Zu Beginn stand traditionell die öffentliche Fachtagung, die in diesem Jahr unter der großen Überschrift "digitaler Wandel" stand. mehr...

nach oben