Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Für Frauen ist der vorgeblich sichere Hort der Familie ein sehr gefährlicher Platz: das Ausmaß an tätlicher Gewalt im privaten Zusammenleben ist ein unvorstellbar großes.
* Johanna Dohnal

Aktuelles

29.06.2017
Ein Angriff auf Frauenrechte ist ein Angriff auf die Demokratie
Mit einem Aufruf zur Verteidigung der Demokratie und Frauenrechte ist die Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrats am 25. Juni in Berlin zu Ende gegangen. Zwei Tage lang diskutierten die über 100 Delegierten aktuelle Herausforderungen, legten die politischen Schwerpunkte für das kommende Jahr fest, bestimmten Positionen und verabschiedeten ein Grundsätze-Papier. Eröffnet wurde die Mitgliederversammlung mit einem Auftritt der neuen Bundesfrauenministerin Katerina Barley (SPD). „Die Demokratie ist längst nicht so sicher, wie wir geglaubt haben“, warnte sie mit Blick auf rechtspopulistische und -extreme Bewegungen nicht nur in Deutschland, sondern europa- und weltweit: „Wenn Frauenrechte angegriffen werden, trifft das jede und jeden, es ist ein Angriff auf die Demokratie.“ mehr...
28.06.2017
Bundesweite Konferenz der Landesfrauenräte vom 16. bis 18. Juni 2017 in Dresden
Der Landesfrauenrat Sachsen e.V. war diesjähriger Gastgeber der bundesweiten Konferenz der Landesfrauenräte vom 16. bis 18. Juni 2017 in Dresden. Die dreitägige Konferenz stand unter dem Motto “Frauenarmut in einem reichen Land?!”. Höhepunkt der Konferenz war neben der Eröffnung in der Sächsischen Staatskanzlei eine gleichnamige Fachtagung am Sonnabend. mehr...
28.06.2017
3. Gleichstellungsatlas für Deutschland online
Anlässlich der Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenminister*innen der Länder in Weimar ist nach Mitteilung des Bundesfrauenministeriums eine digitale Version des 3. Gleichstellungsatlas online gestellt worden. Ab sofort kann anhand detaillierter Karten und Diagramme ermittelt werden, wie sich die Umsetzung von Gleichstellungszielen auf Landes- und Kreisebene gestaltet. mehr...
26.06.2017
Beschlüsse der Jahreskonferenz der Gleichstellungs- und Frauenminister*innenkonfernz 2017
Die Jahreskonferenz der Gleichstellungs- und Frauenminister*innen (GFMK) fand am 07./08. Juni 2017 in Weimar statt. Schwerpunkte der Tagung waren die "Bekämpfung der Altersarmut von Frauen" und die "Veränderung der Arbeitswelt im Zuge der Digitalisierung und Flexibilisierung". Die amtierende GFMK-Vorsitzende und Thüringer Frauenministerin Heike Werner (DIE LINKE) bezeichnete es als wichtig und "wesentliche Aufgabe der GFMK, Anreize für mehr Gerechtigkeit zwischen Frauen und Männer auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen". mehr...
21.06.2017
Bundesregierung sieht weiter Handlungsbedarf in der Gleichstellungspolitik
Heute wurde der zweite Gleichstellungsbericht vom Kabinett beschlossen. „Die Bundesregierung hat in dieser Legislaturperiode viel für Gleichstellung getan, aber wir sind längst noch nicht am Ziel“. Das betonte heute (Mittwoch) Bundesfrauenministerin Dr. Katarina Barley anlässlich der Verabschiedung des Zweiten Gleichstellungsberichtes der Bundesregierung im Kabinett. „Bei der Verteilung von Belastungen und Chancen zwischen den Geschlechtern geht es in unserer Gesellschaft immer noch ungerecht zu: Frauen arbeiten oft mehr und bekommen dafür weniger“, so die Ministerin. mehr...
19.06.2017
Forderungskatalog der 17 Frauenverbände findet überwiegend positives Echo
Zwei Tage führten die 17 Vorsitzenden von Deutschlands größten Frauenverbänden einen intensiven Austausch mit sechs Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten der politischen Parteien. Mit der Berliner Erklärung 2017, die am 30. Mai 2017 veröffentlicht wurde, wenden sich mehr als 12,5 Millionen Frauen an die Politik. mehr...
30.05.2017
Weltnichtrauchertag: Lungenkrebs ist häufigste von Rauchen verursachte Krebserkrankung
Trotz rückläufiger Neuerkrankungsraten von Lungenkrebs bei Männern gibt es bei Frauen bislang keine Entwarnung. Das zeigen aktuelle Auswertungen des Gemeinsamen Krebsregisters (GKR) zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai. mehr...
30.05.2017
Gemeinsame Forderungen von 16 Frauenverbänden an die Parteien zur Bundestagswahl 2017
Mit einem Katalog von Forderungen wenden sich mehr als 12,5 Millionen Frauen aus 16 Frauenverbänden in der Berliner Erklärung 2017 an die Parteien zur Bundestagswahl. Unter www.berlinererklaerung.de werden die Forderungen am Dienstag, 30. Mai 2017, veröffentlicht – rund vier Monate vor der Wahl am 24. September. Im Mittelpunkt steht das Ziel einer gleichberechtigten Teilhabe von Frauen. Es geht außerdem um Entgeltgleichheit und darum, die Gleichstellungspolitik verbindlich umzusetzen, sie transparent zu gestalten und die Entwicklung regelmäßig zu prüfen. mehr...
30.05.2017
Tag der offenen Tür im Landesfrauenrat
Am traditionellen Tag der offenen Tür des Landesfrauenrates gab es die zahlreichen Gäste die Möglichkeit direkt und persönlich mit den frauen- und gleichstellungspolitischen Sprecherinnen der Fraktionen DIE LINKE und der SPD ins Gespräch zu kommen. Ein gutes Jahr ist seit der Landtagswahl 2016 vergangen, die Bundestagswahl steht vor der Tür. Es war Zeit eine erste Bilanz zu ziehen und zu schauen, welche der Forderungen des Landesfrauenrates Widerhall in der Koalitionsvereinbarung und in der politischen Arbeit von Regierung und Opposition gefunden haben. mehr...
30.05.2017
Ausstellungseröffnung "Solo Mama Mia" im Landtag von Sachsen-Anhalt
Die Ausstellung „SOLO MAMA MIA - Fiktive Imagekampagne für alleinerziehende Mütter“ wurde am 22.05.2017 in den Räumlichkeiten der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt eröffnet. Ziel der Ausstellung ist es, auf die Schwierigkeiten von Ein-Eltern-Familien aufmerksam zu machen. Fraktionsvorsitzende Cornelia Lüddemann betonte, dass ein Drittel aller Familien in Sachsen-Anhalt Ein-Eltern-Familien sind. „Es hört sich einfacher an, als es wirklich ist. Die Herausforderungen sind auf den Bildern deutlich sichtbar“, sagte Lüddemann. mehr...

nach oben