Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Frauenrecht ist nicht ein abstrakter Begriff; es ist vor allem eine persönliche Sache.
* Toni Morrison

Aktuelles

23.04.2014
EU-Migrations- und Flüchtlingspolitik: Niemand will, dass es so an unseren Außengrenzen zugeht
Deutschland ist einmal mehr zu einem Hauptziel für Asylsuchende geworden: Erstmals seit zwei Jahrzehnten sind 2013 hier mehr Asylanträge gestellt worden als in jedem anderen westlichen Land. Die Zahl stieg gegenüber dem Vorjahr um siebzig Prozent auf 109.600, heißt es in einem aktuellen UN-Bericht. Diese Zahlen schüren nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen EU-Staaten die Angst vor Flüchtlingen und sogenannten ArmutsmigrantInnen, die es angeblich auf unseren Wohlstand und unsere Sicherheit abgesehen haben. Im Vorfeld der Europawahlen am 25. Mai sprach FrauenRat mit Barbara Lochbihler, der Vorsitzenden des EP-Menschenrechtsausschusses, über die Flüchtlings- und Migrationspolitik der EU. Das Interview: mehr...
23.04.2014
Reform des Prostitutionsgesetzes: Bundesrat lehnt Freierbestrafung und Pflichtuntersuchungen ab
Die Bundesländer lehnen eine Freierbestrafung ab. Schon jetzt machten sich Freier strafbar, wenn sie die Zwangslage von Menschenhandelsopfern missbrauchten. In der Regel sei ein solcher Vorsatz aber nicht nachzuweisen, führten die Länder in ihrer Sitzung vom 11. April in einer Entschließung weiter aus. mehr...
23.04.2014
BMFSFJ-Haushalt 2014: Opposition: Familien- und Gleichstellungspolitik fehlt Gestaltungswille
Rund eine Milliarde Euro kann das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) in diesem Jahr mehr ausgeben. Das ergab die erste Lesung im Bundestag, bei der am 10. April über den Etat des BMFSFJ (18/700, Einzelplan 17) beraten wurde. Von den insgesamt eingestellten 7,9 Mrd Euro stellen 87 Prozent die gesetzlichen Leistungen wie das Eltern- und Betreuungsgeld. mehr...
23.04.2014
Petition gegen sexistische Werbung: Ferrero wegen rosa Ü-Ei erneut am Pranger
Einige Monate war es vom Markt, nun ist es zurück: das rosa Überraschungsei „nur für Mädchen“ - mit Barbie, Glitzer und viel Blümchen. Pinkstinks, die Bewegung gegen diskriminierende Geschlechterstereotype in der Werbung, sammelt daher erneut den Protest gegen die Firma Ferrero. mehr...
23.04.2014
Keimzelle der Nation? Familien- und geschlechterpolitische Positionen der AfD – eine Expertise
Die Friedrich-Ebert-Stiftung gab eine Expertise von Andreas Kemper über die familien- und geschlechterpolitischen Positionen derAfD (Alternative für Deutschland) heraus. mehr...
23.04.2014
"Preis Frauen Europas" - Vorschläge sind bis zum 30.5.2014 möglich
Im Europawahljahr 2014 startet der „Preis Frauen Europas“ in eine neue Runde. Mit diesem Preis ehrt die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) jedes Jahr eine Frau, die sich ehrenamtlich in Bildung, Journalismus, Kunst, Wissenschaft oder anderen Bereichen für das Zusammenwachsen Europas einsetzt. Vorschläge nimmt die EBD noch bis zum 30. Mai entgegen. mehr...
23.04.2014
Ringvorlesung: Fußball global - Ein Spiel dauert länger als 90 Minuten
Die Hochschule Magdeburg-Stendal nimmt im Jahr der Fußballweltmeisterschaft das Thema "Fußball" zum Anlass, die Ringvorlesung im Sommersemester mit unterschiedlichen thematischen Vorlesungen anzubieten. Am 27. Mai 2014 wird z.B. Dr. Almut Sülzle (Archiv der Jugendkulturen) zum Thema "Fußball, Frauen, Männlichkeit" referieren und einen Einblick in die Fankultur und die damit verbundenen Rollenklischees geben. mehr...
23.04.2014
Broschüre: Alleinerziehende unter Druck - Rechtliche Rahmenbedingungen, finanzielle Lage und Reformbedarf
Obwohl 70 Prozent der Alleinerziehenden erwerbstätig sind, darunter 45 Prozent in Vollzeit, reicht in vielen Ein-Eltern-Familien das Einkommen nicht aus. Im Sozialrecht können sie dann eine Vielzahl an Leistungen beantragen – sei es in Kombination oder alternativ zueinander. Kaum nachvollziehbar sind dabei die unterschiedlichen Antragsformalitäten und die gegenseitigen Anrechnungsmodalitäten. Letztere setzen zudem in Verbindung mit den gerade für Alleinerziehende im unteren und mittleren Einkommensbereich besonders hohen Belastungen durch Steuern und Sozialversicherungsbeiträge Anreize gegen die Aufnahme oder Ausweitung einer Erwerbstätigkeit – und halten Alleinerziehende in einer „Sozialleistungsfalle“. 39 Prozent aller Alleinerziehenden leben von Hartz IV mit einer oft überdurchschnittlich langen Verweildauer, ein Drittel davon sind „Aufstocker“. Dabei würden die allermeisten Alleinerziehenden laut Umfragen trotz der ungünstigen Rahmenbedingungen gerne (mehr) arbeiten. mehr...
23.04.2014
Pressemitteilung: "Komm, mach MINT.": Fotos und Experimente begeistern für Technik
Mit der Kollektion "Technik" hat "Komm, mach MINT." die Bilddatenbank unter www.bilder.komm-mach-mint.de weiter vervollständigt und bietet derzeit knapp 300 Fotos aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zur kostenfreien Nutzung an. Zeitgleich zur Veröffentlichung der Technikfotos ist "Komm, mach MINT." auf der Jugendinitiative Tec2You im Rahmen der Hannover Messe mit einem Stand vertreten und lädt Schülerinnen und Schüler zu spannenden Experimenten und Mitmachangeboten ein. mehr...
23.04.2014
Wegweiser der GRÜNEN/EFA-Fraktion zu den neuen EU-Fonds für die Zeit 2014-2020 nun auch in deutscher Sprache
Heide Rühle und Elisabeth Schroedter haben dafür gesorgt, dass der Wegweiser der GRÜNEN/EFA-Fraktion zu den neuen EU-Fonds für die Zeit 2014-2020 nun auch in deutscher Sprache vorliegt. Der Wegweiser kann helfen, sich direkt und schnell einen Überblick über EU-Fördermöglichkeiten verschafft. Das kann das Planen und Beantragen von Projekten vor Ort vereinfachen. mehr...

nach oben