Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Frau gehört nicht mehr ins Haus, sie gehört in dieses Haus: den Reichstag.
* Minna Cauer

Aktuelles

26.05.2013
Branchenreport Finanzdienstleistungen: Die Situation von weiblichen Beschäftigten in der Branche
weiter lesen
Die Arbeit und Entwicklung von Arbeitsbedingungen in der Finanzbranche nimmt ein neuer "Branchenreport Finanzdienstleistungen" in Augenschein. Darin steht die Situation der weiblichen Beschäftigten im Fokus. mehr...
26.05.2013
PM: Vertrauliche Geburt - djb fordert gesetzliche Regelung noch vor der Wahl
weiter lesen
Eine gesetzlich geregelte Möglichkeit einer vertraulichen Geburt ist notwendig. Das hat Dr. Gudrun Lies-Benachib für den Deutschen Juristinnenbund e.V. (djb) anlässlich der Anhörung der Sachverständigen im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend des Bundestages am 13. Mai 2013 zum Entwurf des Gesetzes zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt betont. mehr...
25.05.2013
Informationsportal für politische Ein- und Aufsteigerinnen jetzt online
Das Helene Weber Kolleg (HWK) startete am 13.05.2013 sein neues Informationsportal www.frauen-macht-politik.de für politisch engagierte Frauen. Die parteiübergreifende Plattform bietet Informationen, Vernetzung und Fortbildung für Frauen in der Politik. Denn: in den deutschen Parlamenten sitzen noch immer zu wenig Frauen, egal ob in den Vertretungen der Städte und Gemeinden, in den Landtagen oder im Bundestag. mehr...
25.06.2013
Plattform "50 Prozent" gegen Unterrepräsentation von Frauen online
50 Prozent ist ein Projekt von Anne Roth und dokumentiert, dass und wie sehr Frauen* als Rednerinnen bei Konferenzen, Podien, bei Talk-Shows und anderen öffentlichen Veranstaltungen unterrepräsentiert sind. Rednerinnen und Redner werden pro Veranstaltung gezählt und als Prozent-Anteil veröffentlicht. mehr...
13.05.2013
Startschuss zum Unternehmerinnenpreis Sachsen-Anhalt 2013
weiter lesen
Der AMU Verband selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt e.V. sucht ab sofort die Unternehmerin des Jahres 2013. Darüber hinaus können sich erstmalig in diesem Jahr auch Führungsfrauen die nicht oder nicht mehrheitlich Anteilseigner eines Unternehmens sind, für einen Managerinnenpreis bewerben. mehr...
07.05.2013
Wochenbericht des DIW Berlin: Frauen tragen immer mehr zum gemeinsamen Verdienst in Partnerschaften bei
weiter lesen
Frauen in Partnerschaften sind in Deutschland immer häufiger berufstätig. Ihr Beitrag zum gemeinsamen Verdienst lag im Jahr 2011 bei 30%, was einem Zuwachs von drei Prozentpunkten gegenüber dem Jahr 2000 entspricht. Dies zeigen aktuelle Berechnungen des DIW Berlin auf Grundlage von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP). mehr...
23.04.2013
Landtagsantrag Gleichstellung der Geschlechter als Querschnittsziel in der EU-Fondsförderung nachhaltig umsetzen
CDU und SPD bringen den Antrag Gleichstellung der Geschlechter als Querschnittsziel in der EU-Fondsförderung nachhaltig umsetzen zur Diskussion in den Landtag ein. mehr...
22.04.2013
Pressemitteilung zur Entlassung der Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft, Prof. Dr. Birgitta Wolff
Mit großem Bedauern erfuhr der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. von der Entlassung der Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft, Prof. Dr. Birgitta Wolff. "Als größter Verband für Fraueninteressen des Landes Sachsen-Anhalt schätzten wir die sachliche und ergebnisorientierte Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Wolff sehr", so Eva von Angern, Vorstandsvorsitzende Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. mehr...
21.04.2013
PM: "Nein" zur Frauenquote für die Aufsichtsräte - Gesetzgeber ignoriert Verfassungsauftrag
weiter lesen
Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin (Art. 3 Abs. 2 GG). Soweit die Theorie. Die Wirklichkeit sieht wieder einmal anders aus. Mit seinem "Nein" zur Einfüh-rung einer gesetzlichen Frauenquote für die Aufsichtsräte hat der Bundestag gestern erneut der Forderung nach wirksamen Maßnahmen zur Gewährleistung gleichberechtigter Teilhabe für Frauen in der Privatwirtschaft eine Absage erteilt. mehr...
18.04.2013
Wahlprüfsteine der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros
Anlässlich der Bundestagswahl hat die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) Wahlprüfsteine aus frauen- und geschlechterpolitischer Sicht erstellt. mehr...

nach oben