Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Der schlimmste Fehler von Frauen ist ihr Mangel an Größenwahn.
* Irmtraud Morgner

Aktuelles

30.05.2012
Pressmitteilung Deutscher Juristinnenbund - Frauenquote in Wirtschaftsunternehmen
weiter lesen
Frauenquote in Wirtschaftsunternehmen, Verpflichtung zu transparenten Auswahlentscheidungen, finanzielle Anreize - ist die EU schneller als der deutsche Gesetzgeber? mehr...
29.05.2012
Unternehmerin Sachsen-Anhalt 2012 gesucht!
weiter lesen
Der AMU Verband selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt e.V. sucht ab sofort wieder Kandidatinnen für den Unternehmerinnenpreis Sachsen-Anhalt. mehr...
23.05.2012
Stelle der Landesbeauftragten für Gleichstellung und Frauenpolitik wird abgeschafft!
Aus einer aktuellen Pressemitteilung der Landesregierung erfuhr der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., dass die Regierung die Stelle der Landesbeauftragten in der heutigen Kabinettssitzung abgeschafft hat, und dass Justizministerin Angela Kolb (SPD) deren Aufgaben übernehmen wird. mehr...
23.05.2012
ver.di - Gleichstellungs- und Frauenpolitik | Neuester Infobrief Zeit für Familie
weiter lesen
Zeit für Familie - zum 8. Familienbericht der Bundesregierung Anlässlich des Internationalen Tags der Familie am 15. Mai betrachten wir die Stellungnahme der Bundesregierung zum Bericht der Sachverständigenkommission an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für den Achten Familienbericht "Zeit für Familie. Familienzeitpolitik als Chance einer nachhaltigen Familienpolitik" und fordern Maßnahmen, die es Frauen und Männern auch wirklich zeitlich ermöglichen, Beruf und Familie zu vereinbaren. Dazu gehören Veränderungen auf dem Gebiet der Teilzeitarbeit, die den Wünschen der Beschäftigten entgegenkommen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Mindestlohn, Sozialversicherung jeder Beschäftigung. mehr...
23.05.2012
PM - Die Grünen Europäische Freie Allianz: Frauenquote für Vorstände
weiter lesen
*Europaparlament fordert: Banken und Sparkassen müssen weiblicher werden* Der Ausschuss für Wirtschaft und Währung im Europäischen Parlament hat gestern Abend über die CRD IV Regulierung (Capital Requirements Directive) abgestimmt, die in Zukunft den gesetzlichen Rahmen für europäische Banken bilden wird (1). Die angenommene Richtlinie enthält auch eine Geschlechterquote von mindestens 33% im Topmanagement. mehr...
19.05.2012
Leitfaden für den Erstkontakt mit gewaltbetroffenen Frauen mit Behinderung veröffentlicht
Der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe - Frauen gegen Gewalt e.V., die Frauenhauskoordinierung e.V. und Weibernetz e.V. - Bundesnetzwerk von FrauenLesben und Mädchen mit Beeinträchtigung stellen Beratungsstellen und Frauenhäusern einen Leitfaden für den Erstkontakt mit gewaltbetroffenen Frauen mit Behinderung zur Verfügung. mehr...
19.05.2012
IAB: Junge Mütter profitieren von betrieblichen Trainingsmaßnahmen
Betriebliche Trainingsmaßnahmen erhöhen deutlich die Beschäftigungswahrscheinlichkeit von Arbeitslosengeld-II-Empfängern, zeigt eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Junge Frauen mit Partner und Kindern profitieren dabei besonders stark. mehr...
27.04.2012
Girls'Day und Boys'Day erfolgreich
Am zweiten bundesweit koordinierten Boys'Day - Jungen-Zukunftstag beteiligten sich mehr als 4.700 Einrichtungen und Betriebe. Gemeinsam boten sie insgesamt über 33.500 Jungen die Möglichkeit für einen Tag in Berufe hineinzuschnuppern, in denen Männer bisher unterrepräsentiert sind. Außerdem wurden den Jungen verschiedene Workshops zu Sozialkompetenzen und Lebensplanung fernab tradierter Rollenvorstellungen angeboten. mehr...
25.04.2012
Tag der Diakonin
weiter lesen
Die kfd-Bundesversammlung sprach sich im Juni 2011 im Positionspapier "Frauen geben Kirche Zukunft" u.a. für die Einführung des Diakonats für Frauen aus. Gleiches tat das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) bei der Vollversammlung im November 2011 in seiner Erklärung "Für ein partnerschaftliches Zusammenwirken von Frauen und Männern". Vor diesem Hintergrund hat der kfd-Bundesvorstand beschlossen, den bereits seit mehreren Jahren begangenen "Tag der Diakonin" am Festtag der Hl. Katharina von Siena am 29. April aktiv zu unterstützen. Die kfd-Mitglieder sind aufgerufen, diesen Tag gemeinsam mit vielen anderen Frauen zu feiern. mehr...
24.04.2012
PM KFD und KDFB: Mehr Generationengerechtigkeit für Frauen bei der Rente
weiter lesen
Katholische Frauenverbände starten Unterschriftenaktion Köln/Düsseldorf, 23.4.2012 - "Wir fordern drei Entgeltpunkte pro Kind für die Anerkennung von Erziehungsleistungen in der Rentenanrechnung und zwar unabhängig vom Geburtsdatum der Kinder", erklären Dr. Maria Flachsbarth, Präsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. (KDFB) und Maria Theresia Opladen, Bundesvorsitzende der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Gemeinsam starten die beiden Frauenverbände heute eine Unterschriftenaktion für mehr Rentengerechtigkeit zwischen den Generationen. mehr...

nach oben