Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Es würde viel weniger Böses auf Erden geben, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.
* Marie von Ebner-Eschenbach

Aktuelles

19.09.2012
Unternehmerin des Jahres 2012 prämiert
weiter lesen
Am 14. September 2012 führte der Verband selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt e.V. die siebente UnternehmerinnenKonferenz in Sachsen-Anhalt durch. Die Konferenz hat sich mittlerweile zu einer erfolgreichen und traditionellen Veranstaltung im Land etabliert. Neben einer ExpertInnenrunde und inhaltlichen Workshops wurde am Vortag der begehrte Unternehmerinnenpreis verliehen. mehr...
17.09.2012
Equal Pay Day 2013: Lohnfindung im Gesundheitswesen - viel Dienst, wenig Verdienst
weiter lesen
Schwerpunkt des nächsten Aktionstags für gleiche Bezahlung für Frauen und Männer wird die Lohnsituation in den Gesundheitsberufen sein. Unter dem Motto "Viel Dienst - wenig Verdienst" wird es darum gehen, nachhaltige Lösungen für einen Berufszweig aufzuzeigen, der in unserer alternden Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewinnt, dessen überwiegend weibliche Beschäftigte aber nach wie vor am unteren Rand der Gehaltsstatistiken zu finden sind. mehr...
12.09.2012
juEx feiert HALBZEIT
weiter lesen
Persönlichkeit fördern - Stärken entwickeln. Dies ist das Motto, unter dem das Projekt juEx des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt seit nun mehr einem Jahr Existenzgründerinnen auf dem Weg in die Selbständigkeit begleitet. mehr...
11.09.2012
Ausschreibung: Anne-Klein-Frauenpreis 2013
weiter lesen
Der Anne-Klein-Frauenpreis der Heinrich-Böll-Stiftung zeichnet herausragende Frauen aus, die sich mutig und hartnäckig für die Geschlechterdemokratie und gegen die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts oder der geschlechtlichen Identität einsetzen. Ausgezeichnet werden Frauen aus dem In- und Ausland. Der Preis ist mit 10.000 EUR dotiert. mehr...
11.09.2012
INFO Deutscher Frauenrat: Ehegattensplitting: Ungleichheit zwischen Ost und West wächst
Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes heiraten immer weniger Eltern - besonders in Ostdeutschland. Die finanziellen Entlastungen des derzeit heiß diskutierten Ehegattensplittings verteilen sich demnach sehr ungleich auf die neuen und alten Bundesländer. mehr...
11.09.2012
Leibniz bekennt sich zu "Kaskadenmodell"
weiter lesen
Die Leibniz-Gemeinschaft will den Anteil von Frauen vor allem in wissenschaftlichen Führungspositionen weiter erhöhen und verfolgt dabei das so genannte Kaskadenmodell. mehr...
16.07.2012
Ausstellungseröffnung "Wir sind hier" in Stendal
Am 16.07.2012 wurde die Wanderausstellung "Wir sind hier - Frauen in Sachsen-Anhalt gestalten ihr Land" in der Wandelhalle im Rathaus der Hansestadt Stendal präsentiert. mehr...
16.07.2012
Schröder erntet harsche Kritik für Rauswurf einer Spitzenbeamtin
Berlin (dapd). Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) schweigt zum Rauswurf einer Spitzenbeamtin. Eine Sprecherin der Behörde wollte die Personalie am Montag in Berlin jedenfalls nicht kommentieren. Zu "einzelnen Personalveränderungen" werde man "keine Stellung nehmen", sagte sie. mehr...
16.07.2012
Pressemitteilung Ministerium für Justiz und Gleichstellung: Fördermittelbescheid für Landesfrauenrat
Magdeburg (MJ). Gleichstellungsministerin Professor Angela Kolb hat dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. einen Fördermittelbescheid für die Jahre 2012 und 2013 überreicht. Mit 96.500 Euro pro Jahr unterstützt das Land die Arbeit des gemeinnützigen Dachverbandes von 34 Frauenorganisationen und -verbänden. mehr...
11.07.2012
Pressemitteilung Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. 20 Jahre Landesverfassung - ein frauenpolitischer Feiertag?
weiter lesen
20 Jahre Landesverfassung - ein frauenpolitischer Feiertag? Am 16. Juli 1992 trat die Verfassung des Landes Sachsen-Anhalt in Kraft. Damit begeht sie in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Anlass für den Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt genau zu schauen, was sich seit dem Inkrafttreten aus frauenpolitischer Sicht in Sachsen-Anhalt getan hat. Unser Augenmerk richtet sich dabei vor allem auf den Artikel 34 in der Landesverfassung, in dem es heißt: "Das Land und die Kommunen sind verpflichtet, die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Gesellschaft durch geeignete Maßnahmen zu fördern." mehr...

nach oben