Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wenn das Recht einer jungen Frau auf Unversehrtheit wirklich ernst genommen würde, gäbe es Selbstverteidigung für Frauen als Schulfach. Stattdessen lernen wir nach wie vor Anpassung.
* Luisa Francia

Aktuelles

14.02.2012
kfd-direkt neuer Newsletter der katholischen Frauen in Deutschland
14.02.2012
Rechtsanspruch auf Betreuungsplatz darf nicht auf der Strecke bleiben
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht den ab 2013 geltenden Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren in Gefahr. Daher fordert die stellvertretende DGB-Vorsitzende, Ingrid Sehrbrock, einen "Krippengipfel", auf dem sich Bund, Länder und Kommunen auf einen Plan zur Umsetzung dieses Vorhabens einigen sollen. Der Deutsche Frauenrat unterstützt diese Forderung. mehr...
14.02.2012
Ankündigung der Siemens AG, erst nach den Wahlen 2013 eine Frau in den Nominierungsausschuss für Aufsichtsräte aufnehmen zu wollen.
Der Deutsche Juristinnenbund (djb) bedauert die Ankündigung der Siemens AG, erst nach den Wahlen 2013 eine Frau in den Nominierungsausschuss für Aufsichtsräte aufnehmen zu wollen. mehr...
14.02.2012
Netzwerk- und Servicestelle bietet neue Broschüre an
Auf der Webiste der Netzwerk- und Servicestelle für geschlechtergerechte Berufsorientierung und Lebenswegplanung steht seit Kurzem die neue Broschüre "Gender & Arbeitsmarkt" zum Download zur Verfügung. Sie fasst die Inhalte und Handlungsanregungen zusammen, die im Rahmen eines Fachgesprächs mit Landtagsabgeordneten am 14. September 2011 thematisiert wurden. mehr...
14.02.2012
Neue Internetseite zu Gender und Rechtsextremismus
Parallel zum Kinostart des Spielfilms "Kriegerin", der die Geschichte einer jungen Rechtsextremistin in der Provinz erzählt, präsentiert die Fachstelle "Gender & Rechtsextremismus" der Amadeu Antonio Stiftung ihren neuen Internetauftritt. mehr...
14.02.2012
Aufruf zum Girls' Day - 26. April 2012
Als wichtiger Baustein in der Berufsorientierung trägt der Girls'Day nachweislich zu einem positiven Image der technischen Berufe bei. mehr...
18.12.2011
DESTATIS: 1,8 % mehr Schwangerschaftsabbrüche im dritten Quartal 2011
weiter lesen
Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche stieg im dritten Quartal 2011 - verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal - um 1,8 %. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im dritten Quartal 2011 rund 27 000 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Das waren 500 mehr als im dritten Quartal 2010. mehr...
18.12.2011
Initiative: Berliner Erklärung
Seit über 60 Jahren gilt in Deutschland laut Grundgesetz, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind. In der Realität ist die Gleichstellung allerdings noch lange nicht verwirklicht. Die anhaltende Benachteiligung von Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen steht damit im Widerspruch zu unserem Grundgesetz und zu internationalem Recht. mehr...
06.11.2011
PM Deutscher Frauenrat: 10 Jahre Bundesgleichstellungsgesetz
weiter lesen
Vor zehn Jahren, am 5. Dezember 2001, trat das Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) in Kraft. Es soll in der Bundesverwaltung und den Bundesgerichten für die Gleichstellung von Frauen und Männern sorgen und bestehende und zukünftige Diskriminierungen verhindern. Die Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, Marlies Brouwers, würdigte das Gesetz als gut gemeint aber wenig wirkungsvoll. mehr...
06.12.2011
Bundestag beschließt Gesetz für Frauenhilfetelefon
Der Bundestag hat am 1. Dezember in zweiter und dritter Lesung einstimmig den von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder vorgelegten Gesetzentwurf zur Einrichtung des Frauenhilfetelefons beschlossen. "Mit dem Hilfetelefon stellen wir Gewaltopfern eine 'Erste-Hilfe-Nummer' zur Seite, damit der Schritt aus der Gewalt einfacher und schneller möglich wird", sagte Kristina Schröder. mehr...

nach oben