Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Patriarchat ist die Heimat der Männer; es ist Vaterland; und die Männer sind seine Handlungsbevollmächtigten.
* Mary Daly

Aktuelles

08.03.2011
Daten und Fakten über Frauen in Sachsen-Anhalt
Anlässlich zum Internationalen Frauentag veröffentlicht das Statistische Landesamt Daten und Fakten zu Frauen in unserem Bundesland. mehr...
08.03.2011
Mehr als sieben von zehn Müttern sind erwerbstätig
Im Jahr 2009 waren in Deutschland 72% der 25- bis 49-jährigen Mütter mit mindestens einem im Haushalt lebenden Kind unter 25 Jahren erwerbstätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2011 mitteilt, lag Deutschland mit dieser Erwerbstätigenquote von Müttern im EU-Vergleich im Mittelfeld. mehr...
07.03.2011
100 Jahre Internationaler Frauentag und noch nicht am Ziel!
Am 19. März 1911 gingen mehr als eine Million Frauen weltweit auf die Straße. Ihre zentrale politische Forderung war das freie, geheime und gleiche Wahlrecht für Frauen. Clara Zetkin schrieb nach diesem ersten internationalen Frauentag: "Das war die wuchtigste Demonstration für die Gleichberechtigung der Frau, die die Welt bis jetzt gesehen hat." In den folgenden Jahren schlossen sich immer mehr Frauen in immer mehr Ländern diesen Demonstrationen an. Sieben Jahre später, nach Ende des Ersten Weltkrieges, erhielten die Frauen in Deutschland das Wahlrecht. 1977 wurde der 8. März von der Vollversammlung der UN offiziell zum "Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frauen und den Weltfrieden" benannt. mehr...
03.03.2011
EU-Gerichtshof spricht sich für geschlechtsneutrale Versicherungstarife aus
Am 1. März 2011 fällt der Europäische Gerichtshof ein spektakuläres Urteil: Versicherungen müssen zukünftig einheitliche Tarife für Frauen und Männer anbieten. Denn die bisherige Berücksichtigung des Geschlechts als Risikofaktor in den Versicherungsverträgen ist eine unzulässige Diskriminierung. mehr...
28.02.2011
Landesfrauenrat stellt interaktives Wahl-Tool "Damenwahl" zur Landtagswahl 2011 online
Zur Begleitung der Landtagswahlen 2011 entwickelte der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. insgesamt 29 Thesen zur frauenpolitischen Prüfung der Wahlprogramme, die mit den Parteien abgestimmt wurden. mehr...
28.02.2011
Sondernewsletter zur Landtagswahl 2011 veröffentlicht
weiter lesen
Am 20. März 2011 sind Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt. Aktiv begleitet der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. die Wahlen. So stellen wir Ihnen die Kandidatinnen vor, veröffentlichen die Antworten der Parteien auf unsere Wahlprüfsteine, schalten das interaktive Wahl-Tool "Damenwahl" online und veranstalten politische Podiumsdiskussionen. mehr...
24.02.2011
Publikation: Engagiert vor Ort - Wege und Erfahrungen von Kommunalpolitikerinnen
Die bundesweite Untersuchung wurde von der EAF im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erarbeitet. Autorinnen sind Uta Kletzing und Dr. Helga Lukoschat. Die Studie stellt die bisher umfangreichste Untersuchung zu den Werdegängen, Motiven und Erfahrungen von Frauen in der Kommunalpolitik in Deutschland dar. mehr...
24.02.2011
Frauen sind weniger ehrenamtlich aktiv als Männer
Laut neusten Erkenntnisses des Freiwilligensurveys wirkt sich die traditionelle Arbeitsteilung in Beruf und Familie direkt auf das Ehrenamt aus: Weniger Frauen sind ehrenamtlich aktiv als Männer, sie bringen durchschnittlich weniger Zeit für ihr Engagement auf. mehr...
24.02.2011
VAMV begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes
weiter lesen
Mit einer aktuellen Entscheidung (1 BvR 918/10) hat das Bundes-verfassungsgericht eine für geschiedene Ehegatten nachteilige Be-rechnungsmethode des Bundesgerichtshofs korrigiert. mehr...
24.02.2011
Justizministerin Dr. Kolb: Opferschutzbericht soll ressortübergreifend fortgeschrieben werden
Justizministerin plädiert für die Fortschreibung des Opferschutzberichtes. Kolb: " Es ist mein Wunsch, dass der Opferschutzbericht unter Einbeziehung des Sozial-, Innen- und Kultusressorts weiter entwickelt wird. Nur mit einem solchen umfassenden Ansatz kann die Wahrnehmung aller Opferrechte gelingen." mehr...

nach oben