Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini

Aktuelles

04.11.2010
DBfK startet Aktion "Die Gelbe Karte an die Bundeskanzlerin"
weiter lesen
Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), Mitglied im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., startet die Aktion "Die Gelbe Karte an die Bundeskanzlerin". Auslöser ist die desolate Situation in vielen Bereichen der Pflege, gekennzeichnet durch Versorgungsdefizite und immensen Arbeitsdruck für immer weniger qualifizierte MitarbeiterInnen. mehr...
03.11.2010
DDR - geschiedene Frauen setzen auf UN-Verfahren zur Verbesserung ihrer Renten
Der Verein von in der DDR geschiedener Frauen strebt ein Untersuchungsverfahren der Vereinten Nationen gegen systematische Diskriminierung bei der Rentenberechnung an. Bereits seit Jahren hat sich der Interessenverband bei der Bundesregierung für eine bessere Rente für rund eine halbe Million nach DDR-Recht geschiedener Frauen eingesetzt. mehr...
03.11.2010
Gender-Pay-Report 2010 veröffentlicht: Deutschland fällt bei Gleichstellung zurück
weiter lesen
Trotz einiger Fortschritte ist Deutschland im internationalen Vergleich in Sachen Gleichstellung zurückgefallen. Während andere Staaten aufgeholt haben, rutschte die Bundesrepublik von Platz zwölf im Jahr 2009 auf Platz 13 ab. Das ergab das aktuelle Ranking des Weltwirtschaftsforums (WEF) zur Gleichstellung von Frauen und Männern in 134 Ländern. Der Report bescheinigt Deutschland durchaus Fortschritte bei der Stellung von Frauen in der Arbeitswelt. mehr...
03.11.2010
Ergebnisse der Konferenz der Landesfrauenräte
Die diesjährige Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) fand vom 24. bis 26. September in Saarbrücken statt. Für den Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. nahmen Ute Fischer (Vorstandsvorsitzende) und Manuela Knabe-Ostheeren (GF) teil. Im Rahmen der Fachtagung "Frauen wirtschaften anders!?" gab es interessante Vorträge von Prof. Adelheid Biesecker, Dr. Eva Maria Hubert und Dr. Christa Wichterich. mehr...
01.11.2010
Hohe Auszeichnung für eine engagierte Frau
weiter lesen
Am 25.11.10 bekam Karin Denk vom Ministerpräsident Wolfgang Böhmer die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Seit Jahren ist Sie in vielen Initiativen und Vereinen im Burgenlandkreis tätig. Auch bei LISA, Mitgliedsorganisation im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., ist sie seit der Wende aktiv. mehr...
28.10.2010
Wissenschaftszentrum Berlin thematisiert aktuelle Geschlechterfragen
weiter lesen
Plötzlich ist da mehr als die dauernden Nachrichten über die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen in vergleichbaren Positionen. So will die Bundesregierung 2012 prüfen, wie weit die Gleichstellung von Männern und Frauen in Führungspositionen vorangekommen ist. Ein ernsthaftes Nachdenken ist deutlich spürbar. mehr...
28.10.2010
Erste Frau übernimmt das Amt der Bundesratspräsidentin
Am 1. November 2010 übernimmt die ersten Frau das Amt der Bundesratspräsidentin. Hannelore Kraft (SPD), Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalen, wurde am 15. Oktober 2010 in der Bundesratssitzung in dieses Amt gewählt. mehr...
27.10.2010
Gender Pay Gap: Zwei Drittel lassen sich strukturell erklären
In den vergangenen Jahren lag der Gender Pay Gap in Deutschland konstant bei 23 Prozent, das heißt der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen fiel um 23 Prozent geringer aus als der von Männern. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis neuer Untersuchungen der mehr...
27.10.2010
Grüne fordern Frauenquote in Aufsichtsräten
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert eine Frauenquote von 40 Prozent in den Aufsichtsräten von börsennotierten Unternehmen. mehr...
25.10.2010
"PFIFF" unterstützt gut ausgebildete Frauen
weiter lesen
"PFIFF" - Portal für interessierte flexible Fachkräfte - unterstützt gut ausgebildete Frauen dabei, berufliche Perspektiven und Karrierechancen in Sachsen-Anhalt zu finden. mehr...

nach oben