Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini
16.02.2017

Act for Impact - Förderprogramm für Gründer*innen mit Verantwortung

Act for Impact ist ein etabliertes Förderprogramm für (angehende) Sozialunternehmer*innen aus den Bereichen Bildung und Integration im deutschsprachigen Raum. Bis 2. April 2017 wird Act for Impact zum fünften Mal ausgeschrieben und in Kooperation mit neuen Partnern durchgeführt. Die Gewinner*innen der letzten Jahre entwickelten sich im Nachgang ihres Gewinns von Act for Impact durch die kombinierte Förderung von Preisgeld und Coaching-Begleitung sehr gut und konnten sich mit ihren Erfolgen als Akteur*innen in der Landschaft der Sozialunternehmer etablieren.

Am 22. Juni 2017 werden fünf ausgewählte Social Start-Ups ihre innovativen Ideen oder Projekte im Bereich Bildung und Integration beim Finale in München präsentieren. Sie erhalten damit die Chance auf den Hauptpreis, der aus 40.000 Euro Preisgeld sowie der Aufnahme in die exklusive Gründungsförderung der Social Entrepreneurship Akademie besteht. Das zweitplatzierte Team erhält 5.000 Euro Preisgeld. Außerdem wird vorab durch ein öffentliches Voting über Facebook ein Publikumspreisträger ermittelt, der 3.000 Euro gewinnt. Außerdem erhalten alle 15 Teams, die im Rennen um den Publikumspreis sind, Hinweise und Anregungen zu ihrer Projektidee.

Alle weiteren Informationen und das Online-Bewerbungsformular finden Sie hier.

Social Entrepreneurship Akademie
Heßstr. 89
80797 München
Fon: 089.218 062 06
Mail: kristina.notz@seakademie.de
Web: www.seacademie.de

nach oben