Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wir werden nicht aus männlicher Mentalität oder Denkweise heraus handeln wollen, sondern uns bemühen, den Instinkt und das Gefühl der Frau mit der Klugheit eines geschulten Geistes zu verbinden, das heißt, wir möchten ein kluges Herz haben.
* Theanolte Bähnisch
27.02.2013

Arbeitslosigkeit unter AkademinkerInnen am geringsten: Geschlecht spielt bei Arbeitslosigkeit nur eine untergeordnete Rolle

Gut ausgebildete Menschen, insbesondere AkademikerInnen, haben die besten Chancen auf eine Erwerbstätigkeit und das geringste Risiko einer Arbeitslosigkeit. Mit steigender Qualifikation verbessert sich die Position des Einzelnen auf dem Arbeitsmarkt und dies nahezu unabhängig vom Geschlecht, belegt eine aktuelle Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

zur PM des IAB

nach oben