Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wir wollen lieber fliegen als kriechen.
* Louise Otto-Peters
13.12.2010

Newsletter 124 - Dezember 2010

Wir danken allen PartnerInnen, UnterstützerInnen und Mitgliedsorganisationen für das Engagement und die Zusammenarbeit in diesem Jahr. Für das kommende Jahr 2011, in dem wir den 100. Internationalen Frauentag und 20 Jahre Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. begehen, freuen wir uns auf neue gemeinsame Aktivitäten.

Der Vorstand und die Geschäftsstelle des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2011.

Inhalt

Aus dem Landesfrauenrat

  • Frauenpolitische Sprecherinnen beim Landesfrauenrat
  • Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
  • Opferschutzbericht geht in die richtige Richtung, aber berücksichtigt nicht alle Facetten des Opferschutzes
  • Aus dem Netzwerk Frauen und Gesundheit Sachsen-Anhalt
  • juEx bei “Sachsen-Anhalt heute”

Land Sachsen-Anhalt

  • Netzwerk für ein Leben ohne Gewalt veröffentlicht Broschüre
  • Wildwasser Magdeburg richtet Spendenshop ein

Deutschland

  • Unterschriften gegen Kürzungen der Gleichstellungsarbeit in Sachsen
  • Startschuss für anonymisierte Bewerbungsverfahren
  • Bundesregierung streicht Elterngeld für Hartz IV Empfänger – Übergangsregelungen jetzt vorgesehen
  • Hebammen erhalten Unterstützung vom Gesundheitsminister Rösler
  • Steuersystem erschwert Müttern den beruflichen Aufstieg
  • Karriere beider PartnerInnen ist trotz Kinder möglich
  • DGB veröffentlicht Studie “Junge Frauen am Arbeitsmarkt”
  • Der Anteil der Alleinerziehenden steigt deutschlandweit
  • Engpässe beim Pflegepersonal nehmen zu
  • Durchschnittliche Kinderzahl je Frau sinkt
  • Babys in den neuen Bundesländern haben jüngere Mütter
  • 23 Prozent der Väter beziehen Elterngeld

Europa

  • Europarat startet Kampagne zur Bekämpfung sexueller Gewalt gegen Kinder

Stellenausschreibung

  • Heim- und PflegedienstleiterIn in Halle
  • Geschäftsführung beim Deutschen Familienverband in Magdeburg
  • Juniorprofessur im Fachgebiet Pädagogik und Didaktik der Grundschule und des Elementarbereichs in Bremen

Aus dem Landesfrauenrat

Frauenpolitische Sprecherinnen beim Landesfrauenrat
Am 29. November 2010 traf sich der Vorstand des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. mit den frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen. Inhalte der Diskussion waren: mehr…

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November wird jährlich genutzt, um mit Fahnenaktionen, Gedenkstunden, Fachveranstaltungen etc. auf das aktuelle Problem der Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam zu machen. mehr…

Opferschutzbericht geht in die richtige Richtung, aber berücksichtigt nicht alle Facetten des Opferschutzes
Am 12. November 2010 legt das Ministerium der Justiz den ersten Opferschutzbericht für Sachsen-Anhalt vor. Nach Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Schleswig-Holstein ist Sachsen-Anhalt das vierte Bundesland, das eine Bilanz für seine Arbeit im Bereich Opferschutz vorlegt und daraus Schlussfolgerungen für die weitere Arbeit zieht. mehr…

Aus dem Netzwerk Frauen und Gesundheit Sachsen-Anhalt
Frauengesundheit ein Gesundheitsziel? Wir Frauen sind für unser Multitasking bekannt, für unsere sozialen Kompetenzen beliebt und für unsere Gabe Kinder zu bekommen einzigartig. Aber noch immer schwebt ein Beigeschmack mit. Laut des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt (08/2010) gibt es derzeit 14.4550 Arbeitslose, davon 48,8% Frauen. mehr…

juEx bei “Sachsen-Anhalt heute”
juEx-Teilnehmerin Gabriele Koch in der Sendung “Sachsen-Anhalt heute”. Das mdr-Team begleitete Frau Koch mit ihren Tieren in ein Seniorenheim, in dem sie tiergestützte Therapie durchführt. Zusätzlich wurde Frau Koch mit ihrer juEx-Trainerin Dr. Regina Gleichmann bei einem Coaching gefilmt. mehr…

Land Sachsen-Anhalt

Netzwerk für ein Leben ohne Gewalt veröffentlicht Broschüre
Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen veröffentlicht das landesweite Netzwerk für ein Leben ohne Gewalt eine Informationsbroschüre. mehr…

Wildwasser Magdeburg richtet Spendenshop ein
Wildwasser Magdeburg e.V., Mitgliedsorganisation im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., hat einen Bildungsspender eingerichtet. Soziale Unterstützung – einfach – bequem – schnell! mehr…

Deutschland

Unterschriften gegen Kürzungen der Gleichstellungsarbeit in Sachsen
Das Verhältnis der Sächsischen Staatsregierung zur Gleichstellungspolitik, lässt sich auf einen einfachen Nenner bringen: “verbal aufgeschlossen, bei weitgehender Verhaltensstarre”. Mit einer Unterschriftenaktion protestieren mehr als 40 Frauenorganisationen gegen die Kürzung bei der Gleichstellungsarbeit und im Bereich der Frauenpolitik im Freistaat Sachsen. mehr…

Startschuss für anonymisierte Bewerbungsverfahren
Erstmals werden in Deutschland anonymisierte Bewerbungsverfahren umfassend getestet. Die Leiterin der unabhängigen Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS), Christine Lüders, gab am 25. November 2010 in Berlin den offiziellen Startschuss für das wissenschaftlich begleitete Vorhaben. mehr…

Bundesregierung streicht Elterngeld für Hartz IV Empfänger – Übergangsregelungen jetzt vorgesehen
Zum 1. Januar 2011 streicht die Bundesregierung das Elterngeld für Hartz-IV-Empfänger. Besonders benachteiligt wurden die, die ihre Elterngeld-Ansprüche auf zwei Jahre gestreckt haben und derzeit statt 300 Euro im Monat den halben Betrag von 150 Euro erhalten. Ansprüche, die bis in das kommende Jahr hineinreichen, sollten ursprünglich hinfällig sein, obwohl den Eltern das Elterngeld nach heutiger Rechtslage zusteht. mehr…

Hebammen erhalten Unterstützung vom Gesundheitsminister Rösler
2009 überreichte der Deutsche Hebammenverband 60.000 Unterschriften an den Bundesgesundheitsminister Rösler. Die Forderung lautete: Rahmenbedingungen für Hebammen schaffen, damit diese dem Versorgungsauftrag gegenüber schwangeren Frauen und ihren Familien nachkommen können. mehr…

Steuersystem erschwert Müttern den beruflichen Aufstieg
Laut einer Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung erschwert das deutsche Steuersystem Müttern den beruflichen Aufstieg. Der Aufstieg von Minijobs in besser bezahlte Tätigkeiten lohnt sich in Deutschland kaum – im Gegensatz zu anderen Ländern. mehr…

Karriere beider PartnerInnen ist trotz Kinder möglich
Nach einer Studie stellt das Deutsche Jugendinstitut (DJI) fest, dass Frauen ihre Partner stärker in die Pflicht zur Vereinbarkeit vom Beruf und Familie nehmen müssen. Noch immer sind Frauen die Verantwortlichen für gemeinsame Kinder, während Männer die klassische Ernährerrolle einnehmen. mehr…

DGB veröffentlicht Studie “Junge Frauen am Arbeitsmarkt”
Junge Frauen sind zunehmend berufsorientiert. Beruflicher Erfolg ist ihnen genauso wichtig, wie jungen Männern. Doch von der Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt profitieren Frauen nur bedingt, belegt eine neue DGB-Studie. mehr…

Der Anteil der Alleinerziehenden steigt deutschlandweit
In fast jeder fünften Familie mit minderjährigen Kindern übernimmt nur ein Elternteil die alltäglichen Aufgaben – Zeit und Geld sind knapp. 8,2 Millionen Familien mit minderjährigen Kindern lebten dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes zufolge im Jahr 2009 in Deutschland. Den größten Anteil stellten mit 72 Prozent Familien mit verheirateten Eltern, den kleinsten Lebensgemeinschaften ohne Trauschein aber mit Kindern mit neun Prozent. mehr…

Engpässe beim Pflegepersonal nehmen zu
Laut des Statistischen Bundesamtes führt der demografische Wandel zu einem Personalmangel bei Pflegekräften: Im Jahr 2025 werden rund 152.000 Beschäftigte in Pflegeberufen fehlen, um die dann zu erwartende Zahl an Krankenhauspatientinnen und -patienten und Pflegebedürftigen versorgen zu können. Dies zeigen Modellrechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). mehr…

Durchschnittliche Kinderzahl je Frau sinkt
Das Statistische Bundesamt (Destatis) teilt mit, dass die durchschnittliche Kinderzahl je Frau im Jahr 2009 in Deutschland 1,36 betrug. Damit war die zusammengefasste Geburtenziffer etwas niedriger als 2008 (1,38) und 2007 (1,37). Wie in den vergangenen Jahren ging im Jahr 2009 die durchschnittliche Zahl der Geburten bei jüngeren Frauen zurück, während sie bei den Frauen ab 33 Jahren zunahm. mehr…

Babys in den neuen Bundesländern haben jüngere Mütter
Knapp 29 Jahre betrug im Jahr 2009 das durchschnittliche Alter der Frauen in Deutschland bei der Geburt ihres ersten Kindes. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren in den neuen Ländern die Frauen bei der ersten Geburt mit 27 Jahren um fast zwei Jahre jünger als im Westen. mehr…

23 Prozent der Väter beziehen Elterngeld
Immer mehr Väter nehmen Elterngeld in Anspruch. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hat der Vater bei rund 75 000 der insgesamt 323 000 im ersten Halbjahr 2009 geborenen Kinder Elterngeld bezogen. Dies entspricht einer Väterbeteiligung von 23%. Bei im Jahr 2008 geborenen Kindern lag die Väterbeteiligung bei knapp 21%. Die Inanspruchnahme des Elterngeldes durch Mütter betrug in beiden Berichtszeiträumen über 96%. mehr…

Europa

Europarat startet Kampagne zur Bekämpfung sexueller Gewalt gegen Kinder
Der Europarat und das italienische Ministerium für Gleichstellung haben am 29. und 30. November 2010 eine europäische Kampagne zur Förderung rechtlicher, erzieherischer und anderer Maßnahmen zur Bekämpfung aller Formen von sexueller Gewalt gegen Kinder gestartet. mehr…

Stellenausschreibungen

Heim- und PflegedienstleiterIn in Halle
mehr…

Geschäftsführung beim Deutschen Familienverband in Magdeburg
mehr…

Juniorprofessur im Fachgebiet Pädagogik und Didaktik der Grundschule und des Elementarbereichs in Bremen
mehr…

Der Newsletter des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt. Verantwortlich im Sinne des Medien- und Presserechts ist die Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. Manuela Knabe-Ostheeren. Sollten Sie Fragen, Hinweise oder Fehlermeldungen zum Newsletter haben, teilen Sie uns diese bitte per Mail mit. Sie können sich, wenn Sie kein Interesse an unserem Newsletter mehr haben, von unserem Newsletter auf unserer Internetseite.

Kontakt:
Große Diesdorfer Straße 12, 39108 Magdeburg
Tel.: 0391-7317337
Mail: info@landesfrauenrat.de

nach oben