Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini
21.12.2014

Brief an den Ministerpräsidenten Dr. Haseloff

Ende November wendete sich der Landesfrauenrat in Form eines Briefes an den Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff, um mit ihm über die Neubesetzung der Stelle des Präsidenten des Landesrechnungshofes ab 2015 zu diskutieren.

Am 14.12.2014 erfuhr der Landesfrauenrat aus der Volksstimme, dass die bis dahin möglichen Kandidaten zur Besetzung der Stelle des Präsidenten des Landesrechnungshofes nur Männer waren. Da stellte sich dem Vorstand die Frage, ob es nicht auch Kandidatinnen für diese Stelle gäbe. Aus Gesprächen zwischen dem Landesfrauenrat und dem Ministerpräsidenten wusste der Verband, dass sich Dr. Reiner Haseloff eigentlich für die Gleichstellung von Männern und Frauen in Sachsen-Anhalt einsetzen möchte. So ist ein Ziel seiner Landespolitik, 40 Prozent der Führungspositionen in der Landesverwaltung mit Frauen zu besetzen. Da die in Rede stehenden Ämter im Landesrechnungshof zu Führungspositionen in der Landesverwaltung zählen, baten wir in Form eines Briefes um ein Gesprächstermin. Mit Dr. Reiner Haseloff wollen wir an diesem konkreten Beispiel die Gesamtthematik “Förderung von Frauen in Führungspositionen in Sachsen-Anhalt” erneut diskutieren.

Über den Verlauf der Gespräche werden wir berichten.

nach oben