Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Es würde viel weniger Böses auf Erden geben, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.
* Marie von Ebner-Eschenbach
28.06.2017

Bundesweite Konferenz der Landesfrauenräte vom 16. bis 18. Juni 2017 in Dresden

Der Landesfrauenrat Sachsen e.V. war diesjähriger Gastgeber der bundesweiten Konferenz der Landesfrauenräte vom 16. bis 18. Juni 2017 in Dresden. Die dreitägige Konferenz stand unter dem Motto “Frauenarmut in einem reichen Land?!”. Höhepunkt der Konferenz war neben der Eröffnung in der Sächsischen Staatskanzlei eine gleichnamige Fachtagung am Sonnabend.

Es sprachen und diskutierten Referentinnen und Gäste aus ganz Deutschland. Fast 100 Teilnehmer*innen verfolgten die Fachbeiträge und brachten sich auch in die Diskussion ein. Umrahmt wurde die Konferenz durch die Ausstellung der DDR geschiedenen Frauen “Frauen kämpfen um ihr Recht – In der DDR geschieden, durch den Einigungsvertrag diskriminiert!”.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Anträge und Forderungen. Die Konfernenz fasste Beschlüsse zu den folgenden Schwerpunkten:

  • Armut von Frauen
  • Arbeit 4.0
  • Genderperspektiven an deutschen Hochschulen
  • Paritätische Aufstellung von Wahllisten
  • Bundesweite Frauenorte-App
  • Zugang zu Schutz und Hilfe bei Gewalt
  • anonyme Spurensicherung nach Sexualstraftaten.

Die Beschlüsse werden nun an die Bundesregierung, Parteien und Länder versandt und sind demnächst zu finden unter: https://klfr-deutschland.jimdo.com. Die nächste Konferenz findet 2018 in Hamburg statt.

Die Konferenz verabschiedete eine Resolution gegen Popolismus und zur Diskriminierung der in der DDR geschiedenen Frauen.

nach oben