Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Für Frauen ist der vorgeblich sichere Hort der Familie ein sehr gefährlicher Platz: das Ausmaß an tätlicher Gewalt im privaten Zusammenleben ist ein unvorstellbar großes.
* Johanna Dohnal
13.04.2016

Der LandFrauenverband Sachsen-Anhalt lädt zur Schulung „Bauernhofpädagogik“ ein

Viele Landwirtinnen und Landwirte aus Sachsen-Anhalt haben bereits Erfahrungen mit Hofführungen und der Präsentation Ihres Betriebes für Kinder. Wie man das Thema Landwirtschaft und die Erzeugung von regionalen Lebensmitteln kindgerecht mit einer Besichtigung des Betriebes verknüpfen kann, wird das Thema der Schulung „Bauernhofpädagogik“ sein, die der LandFrauenverband an drei Tagen im April anbietet.
Für das eintägige „Kompetenztraining für Bauernpaten“ konnte der LandFrauenverband Frau Christine Hamester-Koch, Coach und Bauernhof-Erlebnispädagogin gewinnen, die überaus anschaulich und praxisnah pädagogisches Know-how und individuelle Ideen zur Gestaltung einer Hofführung vermitteln wird.

Die Schulung wird auf drei verschiedenen Betrieben in Sachsen-Anhalt stattfinden. Am 26. April in Schinne auf dem Hof der Lenz GbR, am 27. April im Landwirtschaftsbetrieb Ranscht GbR in Weißenfels/OT Pettstädt und am 28. April in Raguhn-Jeßnitz/OT Thurland auf dem Straußen- und Damwildhof Halamunda GbR. Jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr bekommen die Teilnehmenden praktische Tipps, wie man die eigenen landwirtschaftlichen Erfahrungen vermitteln und den Betrieb als „Lernort Bauernhof“ gestalten kann.

Die Schulung ist kostenfrei, pro Tag stehen 20 Plätze zur Verfügung. Interessierte Bäuerinnen und Bauern können sich noch bis zum 18. April direkt beim LandFrauenverband telefonisch, per email oder über die Homepage (www.lfv-sachsenanhalt.de) für die Schulung anmelden.

Info: LandFrauenverband Sachsen-Anhalt e.V., Katharina Winkler, Projektkoordination „Bauernpaten“, Maxim-Gorki-Str. 13, 39108 Magdeburg, Tel. 0391/7318940, Fax 0391/5065206, Email: katharina.winkler@lfv-sachsenanhalt.de

nach oben