Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Insbesondere Geld, gesellschaftliche Akzeptanz, Ungebundenheit und Macht sind auch heute noch so ungleich verteilt, dass wir schlechterdings nicht behaupten können, Frauen rivalisierten unter gleichen Bedingungen.
* Christine Bergmann
10.08.2017

DGB Frauen: Das erwarten wir von der neuen Bundesregierung

In ihren gleichstellungspolitischen Anforderungen an die Parteien zur Bundestagswahl 2017 haben die Frauen in den Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes deutlich gemacht, was sie von der neuen Bundesregierung erwarten und woran sie die Parteien bei ihrer Wahl messen werden.

Frauen zahlen einen hohen Preis dafür, dass sie Kinder erziehen, Angehörige pflegen und die Hausarbeit verrichten. Sie verdienen weniger als Männer, haben schlechtere Karrierechancen und sind stärker von Armut bedroht. Das muss sich endlich ändern – zum Beispiel durch ein Recht auf befristete Teilzeit und ein gerechtes Steuersystem.

Das erwarten wir von der neuen Bundesregierung:

  • gesetzliche Regelungen, die Unternehmen verpflichten, ihre Entgeltpraxis zu überprüfen und geschlechtergerecht zu gestalten
  • eine Reform der Minijobs, damit alle Arbeitsverhältnisse ab der ersten Arbeitsstunde sozial abgesichert sind
  • gesetzliche Vorgaben mit klaren Fristen und wirkungsvollen Sanktionen für alle Unternehmen, damit Frauen über alle Hierarchieebenen echte Chancen auf Führungspositionen haben.

Die Forderungen der DGB-Frauen zur Bundestagswahl als ausführliches Positionspapier und als kurzer Flyer sind hier zu finden.

nach oben