Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Jene Gleichberechtigung ist unentbehrliche Voraussetzung, aber nicht das Ziel.
* Lida Gustava Heynemann
08.12.2010

Engpässe beim Pflegepersonal nehmen zu

Laut des Statistischen Bundesamtes führt der demografische Wandel zu einem Personalmangel bei Pflegekräften: Im Jahr 2025 werden rund 152.000 Beschäftigte in Pflegeberufen fehlen, um die dann zu erwartende Zahl an Krankenhauspatientinnen und -patienten und Pflegebedürftigen versorgen zu können. Dies zeigen Modellrechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

zur Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes

nach oben