Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Man kann die Menschen nur richtig verstehen, wenn man sie liebt.
* Rosa Luxemburg
04.11.2011

Erfolgreicher Auftakt für das Projekt "juEx - junge Existenzgründerinnen im Handwerk, Sozial- und Gesundheitsbereich"

In Magdeburg ist am 26.10.2011 das Projekt juEx für angehende Unternehmerinnen offiziell in die zweite Runde gestartet. Mehr als 80 Gäste folgten der Einladung des juEx-Teams vom Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. ins Magdeburger Hundertwasserhaus zur feierlichen Auftaktveranstaltung.

In einem Grußwort rief die Schirmherrin des Projektes Prof. Dr. Brigitta Wolff, Ministerin für Wirtschaft und Wissenschaft die Existenzgründerinnen auf, mit Mut und Selbstbewusstsein den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und Kontakte intensiv zu nutzen. "Frauen müssen noch stärker die Vorteile von Netzwerken nutzen. Die Vernetzung ist eine wichtige Voraussetzung für berufliches Fortkommen. Deshalb unterstützt das Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium auch Projekte wie juEx, denn sie zielen genau in diese Richtung."

Ein weiteres Grußwort hielt Frau Prof. Dr. Angela Kolb, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt und nahm Bezug auf die aktuell diskutierte Frauenquote in ganz Deutschland und die notwendige Gleichstellung der Frau im Unternehmertum des Landes Sachsen-Anhalts.

Große Aufmerksamkeit erhielten die beiden Projektmitarbeiterinnen Bianca Röthig und Hanna Köhler, die abschließend das Projekt mit seinen Inhalten, Zielen und Möglichkeiten dem Publikum vorstellten.

Im Anschluss nutzen alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und die eine oder andere Frage zum JuEx-Projekt persönlich stellen zu können. So kamen mutige Existenzgründerinnen und potenzielle Projektteilnehmerinnen sowohl mit dem juEx-Projektteam und Coachs als auch mit den Projektpartnern, u.a. Vertretern der Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern des Landes Sachsen-Anhalt, dem ego.-Business-Team und weiteren Vertretern aus dem Existenzgründerbereich des Landes, miteinander ins Gespräch.

juEx bietet zukünftigen Projektteilnehmerinnen nach diesem offiziellen Startschuss Kommunikationstrainings, Netzwerktreffen mit erfahrenen Unternehmerinnen und Motivationsseminare. Das Projekt richtet sich an selbstständige Handwerkerinnen, aber auch an Frauen aus Sozial- und Gesundheitsberufen, die ihr Glück selbst in die Hand genommen und ein Unternehmen gegründet haben. Angesprochen sind Gründerinnen jeden Alters aus Sachsen-Anhalt, die noch nicht länger als drei Jahre am Markt aktiv sind. Ziel ist es, den Unternehmerinnen das notwendige Rüstzeug zu geben, um in der Geschäftswelt zu bestehen und erfolgreich zu sein. Die Teilnahme bei juEx ist kostenlos. Vielmehr bietet das Projekt seinen Teilnehmerinnen finanzielle Unterstützung, um ihnen die Anfangszeit als selbstständige Unternehmerin zu erleichtern.

Noch sind einige Plätze im juEx-Projekt frei und Interessentinnen können sich gern bei dem juEx-Team unter 0391/7348357 melden.

zur Homepage
zum Flyer

nach oben