Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wenn eine Frau zur Realität durchdringt, lernt sie ihren Zorn kennen, und das heißt, sie ist bereit zu handeln.
* Marly Daly
18.12.2013

Europäisches Institut für Gleichstellungsfragen: Portal für Genderwissen

Mehr als 238.000 Dokumente und Quellen zum Thema Gender und Gleichstellung stellt das neue EU-weite Forschungs- und Dokumentationszentrum (RDC) bereit. Es wurde kürzlich vom Europäischen Institut für Gleichstellungsfragen (EIGE) eröffnet und rühmt sich, ein für Europa einzigartiges Portal, ein Wissenszentrum für Geschlechtergleichstellung und Gender Mainstreaming zu sein.

Das Öffnet externen Link in neuem FensterRDC (Resource & Documentation Centre) sammelt und bearbeitet Daten, Instrumente, Methoden, Nachweisquellen und bewährte Praktiken zum Thema. Ziel dabei ist, die vielfältigen Kenntnisse und Erfahrungen von AkteurInnen im Bereich Geschlechtergleichstellung nicht nur zu erfassen, sondern so aufzuarbeiten, dass sie für alle, die sich für dieses Ziel einsetzen, zur Verfügung stehen und anwendbar sind. Das RDC arbeitet derzeit mit PartnerInnen aus Wissenschaft und Forschung in Belgien, Dänemark, Luxemburg, den Niederlanden und Schweden zusammen. Deutscher Kooperationspartner ist das Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin.

Informationen austauschen und netzwerken
Die drei wichtigsten Instrumente des RDC sind: ein Dokumentationszentrum, das sowohl online als auch real genutzt werden kann, ein sogenanntes Wissenszentrum, basierend auf online verfügbaren EIGE-Studien und themenspezifischen Datenbänken, das Netzwerk EuroGender, das mithilfe einer Onlineplattform zu Diskussionen, zum Wissenstransfer und Informationsaustausch zwischen gleichstellungspolitischen AkteurInnen einlädt. Außerdem bietet EuroGender die Möglichkeit, PartnerInnen für gemeinsame Initiativen und Projekte zu finden, Angaben über die eigene Arbeit von Gleichstellungsstellen und Verbänden auf der Internetseite des RDC einzustellen und Informationen über Veranstaltungen, Publikationen und Projekte zu verbreiten.

Das RDC arbeitet derzeit mit PartnerInnen aus Wissenschaft und Forschung in Belgien, Dänemark, Luxemburg, den Niederlanden und Schweden zusammen. Deutscher Kooperationspartner ist das Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin.

AutorIn: Ulrike Helwerth
Erstellt am: Donnerstag 05. Dezember 2013

Quelle: Newsletter Deutscher Frauenrat e.V.

nach oben