Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Ich bin dankbar, daß Furcht nicht in die Konstruktion meiner Persönlichkeit einbezogen wurde, sie muß sehr unbequem sein..."
* Helene Lange
07.12.2015

Expertise „Existenzsichernde Beschäftigung von Frauen und Männern mit und ohne Migrationshintergrund“

Die Agentur für Querschnittsziele im ESF hat die Expertise veröffentlicht. Die „Erhöhung der existenzsichernden Erwerbstätigkeit von Frauen und ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit“ ist im Rahmen des Querschnittsziels Gleichstellung von Frauen und Männern eines von mehreren konkreten Zielen im Operationellen Programm des Bundes für die ESF-Förderperiode 2014–2020. Im Fokus der Expertise steht nun die Frage, wie hoch ein individuelles Erwerbseinkommen in Deutschland im Jahr 2015 sein muss, um die eigene Existenz sichern zu können, und in welchem Ausmaß es Frauen und Männern in Deutschland gelingt, durch Erwerbstätigkeit eine eigenständige Existenzsicherung zu erzielen. Im Hinblick auf das ESF-Querschnittsziel der Antidiskriminierung wird dabei schwerpunktmäßig auf das soziodemographische Merkmal Migrationshintergrund eingegangen.

zur Expertise

zur Zusammenfassung

nach oben