Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Jene Gleichberechtigung ist unentbehrliche Voraussetzung, aber nicht das Ziel.
* Lida Gustava Heynemann
16.11.2017

Fördergelder für Kulturmaßnahmen mit geflüchteten Frauen

Deutschland. Das Ministerium für Bildung und Forschung hat dem “Frauen id” Förderprogramm im Rahmen von “Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung” Fördergelder bis Oktober 2018 zugesichert. Das Frauen iD Projekt vom Paritätischen Bildungswerk Bundesverband e.V. fördert bis Oktober 2018 kulturell künstlerisch niedrigschwellige Projekte von/mit/für geflüchtete/n Frauen zwischen 18 und 26 Jahren.

Bei dem Förderprogramm “Frauen iD” handelt es sich um ein Förderporgramm ausschließlich für Frauen. Neben weiblichen Honorarkräften, Sachkosten, Aufwandsentschädigungen können auch Sprachmittlerinnen und Kinderbetreuerinnen gefördert werden. Anträge können jederzeit eingereicht werden. Die Projekte müssen bis zum 01.10.2018 abgeschlossen sein.
Mehr Informationen sowie den Link zum Antragssystem erhalten Sie unter: www.frauen-id.de
Für Berlin gibt es inzwischen einen Projektstopp. Wünschenswert wären Anträge aus allen Bundesländern und gerne auch aus kleineren Kommunen, die selten Zugang zu Fördergeldern finden.

Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Büro Berlin
Oranienburger Straße 13-14
10178 Berlin
Fon: 030.246 364 75
Web: www.frauen-id.de

nach oben