Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wir werden nicht aus männlicher Mentalität oder Denkweise heraus handeln wollen, sondern uns bemühen, den Instinkt und das Gefühl der Frau mit der Klugheit eines geschulten Geistes zu verbinden, das heißt, wir möchten ein kluges Herz haben.
* Theanolte Bähnisch
03.08.2018

Förderpreis für Genderforschung ausgeschrieben

Magdeburg (MJ). In diesem Jahr wird zum fünften Mal der „Förderpreis für Abschluss- und Qualifikationsarbeiten mit Genderaspekt“ verliehen. Damit zeichnen das Ministerium für Justiz und Gleichstellung und die Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OvGU) herausragende Forschungsprojekte im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung aus.

Der Preis soll helfen, die Geschlechterperspektive nachhaltig in alle Bereiche der Wissenschaft einzubringen und die Frauen- und Geschlechterforschung in Sachsen-Anhalt zu stärken. Es werden zwei Preise verliehen – für eine Dissertation oder Habilitation in der Höhe von 1.500 Euro, für eine Master- oder Staatsexamensarbeit in der Höhe von 500 Euro.

Dieses Jahr soll die Verleihung des Preises am 8. November 2018 erstmals an der Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg stattfinden. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Landesweiten Tages der Genderforschung statt.

Der Landesweite Tag der Genderforschung in Sachsen-Anhalt fand seit 2000 jährlich an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Nachwuchswissenschaftler/-innen konnten hier ihre aktuellen wissenschaftlichen Projekte zur Genderforschung vorstellen. Seit 2011 wird der Tag der Genderforschung von der Koordinierungsstelle für Frauen- und Geschlechterforschung organisiert und auf alle Universitäten und Hochschulen Sachsen-Anhalts ausgedehnt.

Für den Preis können sich alle Nachwuchswissenschaftler/-innen bewerben, die ihre Arbeit an einer Universität oder Hochschule Sachsen-Anhalts abgeschlossen haben. Der Einsendeschluss ist der 26. Oktober 2018.

Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen finden Sie unter: http://www.kgc-sachsen-anhalt.de/

Quelle: Pressemitteilung Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt
Magdeburg, 3. August 2018

nach oben