Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Erziehung, welche bis jetzt mit wenigen Ausnahmen das weibliche Geschlecht genoss, lief darauf hinaus, die Frauen unselbstständig zu erhalten und ihr eigenes Urteil von den Urteilen anderer abhängig zu machen.
* Louise Otto Peters
24.02.2011

Frauen sind weniger ehrenamtlich aktiv als Männer

Laut neusten Erkenntnisses des Freiwilligensurveys wirkt sich die traditionelle Arbeitsteilung in Beruf und Familie direkt auf das Ehrenamt aus: Weniger Frauen sind ehrenamtlich aktiv als Männer, sie bringen durchschnittlich weniger Zeit für ihr Engagement auf.

Der Zeitaufwand für freiwilliges Engagement muss im Zusammenhang mit dem Einsatz für die Familie betrachtet werden. So wird an der Größe der Haushalte folgendes deutlich: Leben Frauen allein bringen sie etwa dasselbe Zeitbudget für die Zivilgesellschaft ein wie Männer. Leben sie in einer Partnerschaft, wenden Frauen schon weniger Zeit für ihr Engagement auf als Männer. Und das Zeitbudget von Frauen fällt noch geringer aus, wenn sie im Haushalt zu dritt oder zu viert, also mit Partner und Kindern, zusammenleben. Hingegen beeinflusst die Haushaltsgröße das Zeitbudget von Männern kaum.

zur Pressemitteilung des Deutschen Frauenrates

nach oben