Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Mehr Stolz ihr Frauen! Wie ist es nur möglich, dass ihr euch nicht aufbäumt gegen die Verachtung, die euch noch immer trifft-Auch heute noch? Ja, auch heute noch.
* Hedwig Dohm
20.01.2016

Frauengeschichte: Ein packendes Stück Herstory

Kinostart in Deutschland: Am Beispiel der jungen Wäscherin Maud Watts erzählt “Suffragette” die dramatische und auch gewalttätige Geschichte der Frauenwahlrechtsbewegung in Großbritannien zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Deutsche Frauenrat und andere Frauenverbände sind Werbepartner des Films, der am 31. Januar mit einer Sondervorführung in Berlin an den Start geht.

Stimmen zum Film:

„Die Suffragetten erkämpften mit dem Wahlrecht die Voraussetzung für gesetzliche Gleichberechtigung. Dass daraus auch gesellschaftliche Wirklichkeit wird, dafür kämpfen wir noch heute.“
Hannelore Buls, Vorsitzende des Deutschen Frauenrats

„Angesichts der vernichtenden Ungleichheit, die diese Frauen erlebt haben, verlässt man das Kino mit neuem Tatendrang, um sich für Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen.“
Henrike von Platen, Präsidentin Business and Professional Women – Germany

„Ein einzigartiger Film, der nicht nur unter die Haut geht, sondern auch in grandioser Weise die Geschichte der Frauenbewegung erzählt. Ein Muss für die Allgemeinbildung.”
Sandra Cegla, Bundesvorsitzende Deutscher Staatsbürgerinnen-Verband e.V.

„Auch heute müssen Frauen für ihre Rechte demonstrieren. In 155 Ländern gibt es Gesetze, die Frauen diskriminieren.“
Christa Stolle, geschäftsführende Vorstandsfrau TERRE DES FEMMES

„Die Frauenbewegung hat nie aufgehört, viele Probleme sind ungelöst. Umso wichtiger ist es, dass wir über die Aktivistinnen reden, die etwas verändern konnten, so wie die Suffragetten.“
Teresa Bücker, Redaktionsleiterin EDITION F

„Das Frauen-Wahlrecht ist ein kostbares Gut. Unsere Vorkämpferinnen hätten sich nicht vorstellen können, dafür einmal mit einem so beeindruckenden Film gewürdigt zu werden.“
Dr. Katarina Barley, SPD-Generalsekretärin.

Sondervorführung mit Diskussion am 31.1.2016

Faltblatt zum Film

Filmrezension im Watchsalon

AutorIn: Ulrike Helwerth
Quelle: Deutscher Frauenrat

nach oben