Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Glaube nicht, es muss so sein, weil es nie anders war. Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. Schaffe Möglichkeiten!
* Hedwig Dohm
06.12.2012

Gender-Institut Sachsen-Anhalt am EU-Projekt TYNET 50+ beteilig

Lernpartnerschaft im Programm für lebenslanges Lernen bestätigt. Am Projekt mit dem Titel “Wie können sich junge technisch interessierte Frauen mit Frauen der Zielgruppe 50+ vernetzen – TYNET 50+:How young technological women can do network with women 50+” sind weitere sieben europäische Partner/innen aus Estland, Griechenland, Italien, den Niederlanden, Schweden, Spanien und dem Vereinigten Königreich beteiligt.

Projektziel ist die Förderung von generationsübergreifendem Lernen im europäischen Kontext. Dazu sollen europäische Erfahrungen und Methoden zur Entwicklung von Mentoring-Beziehungen auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie zwischen jungen Frauen und Frauen 50+, die Familienmitglieder im europäischen Ausland haben, ausgetauscht werden. Im Einzelnen ist die Projektarbeit darauf gerichtet:

  • der Zielgruppe der Frauen 50+ IKT-Anwendungsmöglichkeiten mit dem Schwerpunkt der Nutzung des Internets als Informations- und Kommunikationsmedium aufzuzeigen und sie zu dessen Anwendung zu ermutigen
  • die Mentoring- und Trainingskompetenzen der Zielgruppe der jungen technisch interessierten Frauen zu fördern. Das Projekt soll als europäisches “Beispiel guter Praxis” beiden Zielruppen ermöglichen, ihr Wissen sowohl hinsichtlich von IKT-Nutzung als auch hinsichtlich des Lebens in der europäischen Gemeinschaft zu erweitern.

Kontakt: ute.wanzek@g-i-s-a.de

nach oben