Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wenn das Recht einer jungen Frau auf Unversehrtheit wirklich ernst genommen würde, gäbe es Selbstverteidigung für Frauen als Schulfach. Stattdessen lernen wir nach wie vor Anpassung.
* Luisa Francia
21.07.2014

Gespräch mit Minister Möllring

Am 30. Juni trafen sich Vorstandsfrauen des Landesfrauenrates mit Wirtschaftsminister Hartmut Möllring. Dieser Termin stellte eine Fortführung der gemeinsamen Gespräche zur Hochschulstrukturreform dar. Die Vertreterinnen des Landesfrauenrates verwiesen auf den Beschluss der diesjährigen Delegiertenversammlung zum Erhalt der sozialen Fachrichtungen und den Human- und Medienwissenschaften. Die Vorsitzende, Eva von Angern, betonte, dass man die Auswirkungen der Strukturveränderung bezogen auf Studentinnen, weiblichen Angestellte und Wissenschaftlerinnen genau prüfen muss. Auch sei die Einbeziehung der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen in diesen Prozess eine Grundforderung des Landesfrauenrates. In einer sehr offenen Gesprächsatmosphäre stellte der Minister die aktuelle Sachlage in aller Tiefe dar und betonte erneut seine Bereitschaft sich mit den Anliegen des Landesfrauenrates zu befassen. Abschließend bot der Landesfrauenrat seinerseits an, mit seiner Expertise zur Verfügung zu stehen.

nach oben