Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Für Frauen ist der vorgeblich sichere Hort der Familie ein sehr gefährlicher Platz: das Ausmaß an tätlicher Gewalt im privaten Zusammenleben ist ein unvorstellbar großes.
* Johanna Dohnal
08.01.2019

Gleichberechtigungsprozess in Deutschland ist ins Stocken geraten

Die Gleichberechtigung der Geschlechter ist in Deutschland ins Stocken geraten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung (“The Global Gender Gap Report 2018”) des Weltwirtschaftsforums (World Economic Forum) (WEF) in Genf. In den Parlamenten, so heißt es, haben die Frauenanteile sogar abgenommen. Das WEF diagnostiziert eine „beunruhigende Entwicklung“ und versetzt die Bundesrepublik im jährlichen internationalen Ranking („WEF – Index“) in Sachen Gleichberechtigung von Platz 12 auf Platz 14 zurück. Besondere Defizite erkennt die Untersuchung bei Deutschland auch im Bereich der Bildung; eine besonders große Lücke zwischen Männern und Frauen gebe es bei der Künstlichen Intelligenz. Dort seien nur 16 Prozent im sogenannten „Talent Pool“ Frauen. Unterrepräsentiert seien Frauen auch in den Beschäftigungsfeldern, die Fähigkeiten in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) erfordern. Die Rückkehr vieler Frauen in die Erwerbsarbeit werde zudem durch unterentwickelte Strukturen in der Kinder- und Altenbetreuung behindert; dieser Befund bezieht sich nicht nur, aber auch auf Deutschland. Weltweit registriert der Gender-Gap-Report Rückschritte im Gleichberechtigungsprozess bei Gesundheit und Bildung, lediglich bei der wirtschaftlichen Chancengleichheit gebe es Fortschritte.

Der derzeit 149 Staaten umfassende WEF-Index wird seit 2006 erstellt; in jenem Jahr nahm Deutschland unter damals 106 Ländern noch Platz 5 ein. Die Top Ten im Ranking 2018 sind Island (1), Norwegen (2), Schweden (3), Finnland (4), Nicaragua (5), Ruanda (6), Neuseeland (7), Philippinen (8), Irland (9) und Namibia (10). Frankreich rangiert auf Platz 13 (vor Deutschland), Großbritannien auf 15, Kanada auf 16, die Schweiz auf 20, die USA auf 51, Japan auf 110, die Türkei besetzt Platz 130 und Saudi-Arabien 141.

Download im Internet unter: www.weforum.org/reports/the-global-gender-gab-report-2018

Quelle: frauenpolitischer dienst fpd Folge 725, 07.01.19

nach oben