Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Insbesondere Geld, gesellschaftliche Akzeptanz, Ungebundenheit und Macht sind auch heute noch so ungleich verteilt, dass wir schlechterdings nicht behaupten können, Frauen rivalisierten unter gleichen Bedingungen.
* Christine Bergmann
12.03.2011

IAB-Kurzbericht: Ostdeutsche Frauen häufiger in Führungspositionen

Ostdeutsche Frauen sind stärker an Führungspositionen beteiligt; Erklärung dafür sind unterschiedliche Erwerbsmuster: In den neuen Bundesländern arbeiten Frauen häufiger Vollzeit und unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit seltener, was die Chance auf eine Führungsposition verbessert.

zum IAB-Kurzbericht

nach oben