Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!
* Rosa Luxemburg
12.10.2011

juEx - Auftaktveranstaltung

Persönlichkeiten fördern. Stärken entwickeln.

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Selbständigkeit ist eine große Herausforderung, zu der nicht nur Mut und eine erfolgversprechende Idee gehört, sondern auch der Blick von außen, um den Weg in eine erfolgreiche Zukunft gewährleisten zu können. Um Unternehmerinnen in der Gründungsphase zu unterstützen, Persönlichkeiten zu fördern sowie Stärken zu entwickeln, startet die Initiative “juEx – junge Existenzgründerinnen” in ein neues Projektjahr. Wir freuen uns sehr, Existenzgründerinnen aus dem Handwerk, Gesundheits- und Sozialbereich mit unserer Expertise begleiten zu dürfen. Zur feierlichen Auftaktveranstaltung möchten wir Sie daher recht herzlich einladen:

am 26. Oktober 2011, um 12:30 Uhr
in das Theater in der Grünen Zitadelle, Breiter Weg 9, in 39104 Magdeburg.

Freuen Sie sich auf die Geleitworte unserer Schirmfrau Prof. Dr. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft und Frau Prof. Dr. Angela Kolb, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, spannende Neuigkeiten und auf einen regen Austausch mit interessanten Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Weitere Details entnehmen Sie bitte aus dem beiliegenden Programm. Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldungen werden gern telefonisch unter 0391-73 48 357 oder via E-Mail an hanna.koehler@landesfrauenrat.de entgegengenommen.

Programm

12:30 Uhr
Begrüßung durch Eva von Angern (Vorstandsvorsitzende des Landesfrauenrates)

12:40 Uhr
Geleitworte von Prof. Dr. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt und Schirmfrau von juEx – junge Existenzgründerinnen

12:45 Uhr
Geleitworte von Prof. Dr. Angela Kolb, Ministerin für Justiz und Gleichstellung
des Landes Sachsen-Anhalt

12.50 Uhr
Projektvorstellung juEx durch das Projektteam

13:10 Uhr
Zeit für Gespräche und einen kleinen Imbiss

juEx ist ein Projekt des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. und wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Ministeriums für Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt.

nach oben