Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Mehr Stolz ihr Frauen! Wie ist es nur möglich, dass ihr euch nicht aufbäumt gegen die Verachtung, die euch noch immer trifft-Auch heute noch? Ja, auch heute noch.
* Hedwig Dohm
19.06.2013

juEx feiert das "kleine Finale"

Am 05. Juni 2013 lud das Projekt juEx zum feierlichen “kleinen Finale” in das Cafè Tart im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen ein. Im Kreuzgang präsentierten sich Unternehmerinnen des Projekts mit ihren Unternehmen und Produkten. Ruth Cohaus begrüßte im Namen des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. die Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden und hieß alle zum “kleinen Finale” des Projektes juEx herzlich Willkommen.

Besondere Grußworte richtete Marco Tullner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft, an die Gäste und hob die besondere unternehmerische Situation von Frauen hervor. Peter Telloke, stellvertretender Hauptgeschäftsführer von der Handwerkskammer Magdeburg betonte in seinen Grußworten die besondere Wichtigkeit der Unterstützung von Handwerkerinnen, da diese im Kammerbezirk doch nur ein Fünftel der Handwerksunternehmen ausmachten. Auch die Leiterin des Kunstmuseums, Dr. Annegret Laabs, ließ es sich nicht nehmen, die jungen Unternehmerinnen persönlich in ihrem Hause willkommen zu heißen.

Das Projektteam gab einen kurzen Einblick in die bisherigen Erfolge des Projektes und stellte die Dokumentation dieser zweiten Phase des juEx-Projektes vor. Im Anschluss präsentierte sich Diana Körn (Kinamo) mit einer Bewegungsperformance im “Brunnen” des Kreuzganges. Im Anschluss konnten bei leckerem Baumkuchen, Laugengebäck und kleinen Erfrischungen die Produkte und Unternehmungen der juEx-Unternehmerinnen bestaunt werden. Eine schöne sommerliche Atmosphäre trug zur besonderen Stimmung an diesem Abend bei.

Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen dieser besonderen Veranstaltung beigetragen haben.

mehr

05.06.2013: juEx-kleines Finale mit Ruth Cohaus, Prof. Dr. Angela Kolb, Marco Tullner

05.06.2013: juEx-kleines Finale mit Ruth Cohaus, Prof. Dr. Angela Kolb, Marco Tullner

nach oben