Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Haben und nicht geben ist in manchen Fällen schlimmer als stehlen.
* Marie von Ebner-Eschenbach
30.06.2011

Kampagne "7% für Kinder - Mehrwert gerecht steuern" gestartet

Vor kurzem ist die Kampagne “7 % für Kinder – Mehrwert gerecht steuern” gestartet. Ihre Forderung: Der reduzierte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent muss auch für Kinderprodukte und Dienstleistungen für Kinder gelten. Hinter der Kampagne steht ein breites Bündnis von Verbänden, Organisationen und Einrichtungen aus Gesellschaft und Wirtschaft, dem das Zukunftsforum Familie e.V. und der AWO Bundesverband e.V. angehören. Initiatoren sind die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen e.V. (AGF) und der Dienstleister JAKO-O (“Kindersachen mit Köpfchen”) in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk.

Mit der öffentlichen Kampagne und politischer Lobbyarbeit setzen sich die Bündnispartner für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien in Deutschland ein. Anlass der aktuellen Kampagne ist die von der Bundesregierung geplante Reform der Mehrwertsteuer. Eine Regierungskommission soll im Laufe dieses Jahres Vorschläge dafür erarbeiten. “Viele Branchen und Produkte werden durch den reduzierten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent unterstützt – Familien nicht.” (AGF-Geschäftsführer Sven Iversen) Der reduzierte Mehrwertsteuersatz gilt beispielsweise bei Hundefutter, Fahrten mit dem Sessellift, bei Hotelübernachtungen, für Blumen, Pralinen und Popcorn im Kino.

Weitere Informationen zur Kampagne

nach oben