Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Für Frauen ist der vorgeblich sichere Hort der Familie ein sehr gefährlicher Platz: das Ausmaß an tätlicher Gewalt im privaten Zusammenleben ist ein unvorstellbar großes.
* Johanna Dohnal
13.06.2016

Konferenz der Landesfrauenräte 2016

Die diesjährige Konferenz der Landesfrauenräte fand vom 10. bis 12. Juni 2016 in Bremen statt.
Die turnusmäßige Ausrichtung der KLFR 2016 in Bremen fiel zusammen mit dem 70. Geburtstag des Bremer Frauenausschusses e.V., der damit der älteste Landesfrauenrat Deutschlands ist.

Am 10. Juni 2016 wurden im Festsaal des Rathauses die Vertreterinnen der Konferenz der Landesfrauenräte durch Ulrike Hauffe, Landesfrauenbeauftragte Bremen, mit einem Grußwort von Senatorin Anja Stahmann begrüßt. Weil der Bremer Frauenausschuss e. V. im März 1946 gegründet wurde, gab Renate Meyer-Braun einen Einblick in die spannende Gründungsgeschichte des Bremer Frauenausschusses.

Am zweiten Konferenztag fand die traditionelle Fachtagung im Rahmen der KLFR statt. Das Thema lautet: *“Arbeit geschlechter-gerecht!“ – Wie wir die ganze Arbeit:
Erwerbsarbeit, Hausarbeit, Sorge-arbeit und Arbeit fürs Gemeinwesen geschlechtergerecht organisieren*. Es gab u. a. sehr spannende Impulse von Dr. Ingrid Kurz-Scherf, Prof. em. Universität Marburg, Leiterin des Projekts GendA – Netzwerk Feministische Arbeitsforschung zum Thema ““Gleichberechtigung oder Emanzipation reloaded”: Geschlechtergerechtigkeit als Leitbild der Gestaltung und Verteilung von Arbeit“. Mit spannenden Diskussionen zur Zeitverwendung.

Der Sonntag und damit der Abschlusstag der Konferenz dient der Befassung mit den Anträgen der Bundesländer. Thematisch bewegten sich dieses vom Schwerpunkt “geflüchtete Frauen”, “Lohngerechtigkeit” über “Altersarmut von Frauen” zur grundsätzlichen Diskussion, wie wir Gleichstellungspolitik in Zukunft gestalten wollen.

Die Konferenz der Landesfrauenräte beging in diesem Jahr in 20jähriges Jubiläum. Sie bündelt die Interessen von insgesamt 14 Millionen Frauen.

Für den Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt nahmen Eva von Angern und Daniela Suchantke teil. Sie brachten den Antrag aus der diesjährigen Delegiertenversammlung “Paradigmenwechsel im Sexualstrafrecht” ein. Dieser wurde einstimmig angenommen und wird nun an die Adressatinnen aus der Bundespolitik und Regierung zur Bearbeitung übersandt.

Wir danken den engagierten Frauen des Bremer Frauenausschusses für die Durchführung der diesjährigen KLFR.

Text: Daniela Suchantke

nach oben