Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Haben und nicht geben ist in manchen Fällen schlimmer als stehlen.
* Marie von Ebner-Eschenbach
07.12.2015

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November wird jährlich genutzt, um mit Fahnenaktionen, Gedenkstunden, Fachveranstaltungen etc. auf das aktuelle Problem der Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam zu machen. Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt begeht hierzu traditionell eine Gedenkstunde im Landtag und hisst gemeinsam mit der Ministerin Dr. Angela Kolb die Fahne von "Terre des Femme" vor dem Justizministerium.
Um 15.30 Uhr hissten Gleichstellungsministerin Dr. Angela Kolb und die Vorsitzende des Landesfrauenrates Eva von Angern die Fahne der Frauenrechtsorganisation „Terres de Femmes", um damit ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen und insbesondere auf die Opfer von häuslicher Gewalt aufmerksam zu machen.

Im Anschluss kamen über 40 Interessierte in den Landtag, um der traditionellen Gedenkstunde anlässlich des Tages beizuwohnen. Im Rahmen des diesjährigen Schwerpunkthemas Gewalt gegen Frauen und Kinder mit Behinderung stellte Carina Walofsky (Wildwasser Magdeburg e.V.) das neue Bundesprogramm "BeSt - Beraten und Stärken zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderung vor sexualisierter Gewalt" vor. Wildwasser Magdeburg e.V. ist eine der Fachstellen in Deutschland, die das Programm bis 2018 in Sachsen-Anhalt umsetzen. Im Anschluss wurde im Landtag die Ausstellung "Die Farben meiner Gefühle" durch Alice Michalak (Wildwasser Magdeburg e.V.) eröffnet.

 

Carina Walofsky

Carina Walofsky

Ausstellung

Ausstellung "Die Farben meiner Gefühle"

nach oben