Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wenn eine Frau zur Realität durchdringt, lernt sie ihren Zorn kennen, und das heißt, sie ist bereit zu handeln.
* Marly Daly
03.12.2015

Magdeburger OB unterschreibt Europäische Charta für Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene

Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Magdeburg, Heike Ponitka, die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene unterzeichnet. Die Beitrittsbekundung fand im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Kindern statt und verpflichtet die Landeshauptstadt zur Umsetzung eines Aktionsplanes zur Gleichstellung von Mann und Frau.

Für die Unterzeichnung der Charta hatte sich die Landeshauptstadt für den 25. November – den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern – entschieden. Bereits vor der Beitrittsbekundung trafen sich vor dem Alten Rathaus Mitglieder des Stadtrates sowie Vertreterinnen des Politischen Runden Tisches der Frauen und des Frauenhauses, um die Flagge zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern zu hissen.

Mit dem Beitritt zur Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene hat sich die Landeshauptstadt verpflichtet, einen Aktionsplan aufzustellen, der wichtige Handlungsfelder für Magdeburg konkretisiert. Dazu gehören die Mitwirkung an Entscheidungsprozessen, die Teilhabe am Erwerbsleben, die Teilhabe an öffentlichen Ressourcen, die Wirksamkeit von Geschlechterstereotypen sowie das Thema Gewalt im Geschlechterverhältnis. Die Umsetzung und Fortschreibung des nun feststehenden Aktionsplanes wird durch den Beirat „Gleichstellung und Chancengleichheit“ sowie durch den Ausschuss „Familie und Gleichstellung“ begleitet. Der Aktionsplan soll zunächst für zwei Jahre gelten. Eine Auswertung und Fortschreibung wird dem Stadtrat im ersten Quartal 2018 vorgelegt.

Quelle: Pressemitteilung der Landeshauptstadt Magdeburg

nach oben