Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini
02.11.2012

Minijobs: Keine Brückenfunktion sondern Klebewirkung

Für viele Frauen ist ein Minijob zunächst attraktiv. Er verheißt zeitliche Flexibilität und scheint risikofrei. Doch bald entpuppt er sich als Etikettenschwindel: schlechte Arbeitsbedingungen, Dumpinglöhne sind die Wirklichkeit. Ein Ausstieg aus dem Mini-Wiedereinstieg ist aber oft nicht mehr möglich. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Prof. Carsten Wippermann vom Delta-Institut für das Bundesfrauenministerium.

Quelle: Deutscher Frauenrat

nach oben