Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini
03.02.2017

Feministische Studien zu Gender und Politik der Migration

Der Deutsche Frauenring (DFR) macht auf das im Dezember 2016 erschiene Hefet der “Feministischen Studien” aufmerksam, das sich mit dem Schwerpunktthema “Gender und Politik der Migration” befasse.
Die Beiträge machen “empirisch deutlich, wie verschieden und konfliktuell Geschlecht von allen jeweils beteiligten Akteur_innen und auf den unterschiedlichsten Ebenen relevant gesetzt, ausgehandelt und zum Einsatz gebracht wird. “
Info: www.feministische-studien.de

nach oben