Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Verhältnisse treiben, statt sich von ihnen treiben zu lassen.
* Elise Bartels
15.11.2010

Newsletter November 2010 (123)

Inhalt

Aus dem Landesfrauenrat

  • Landesfrauenrat im Gespräch mit der Kultusministerin
  • Hohe Auszeichnung für eine engagierte Frau
  • Ergebnisse der Konferenz der Landesfrauenräte
  • DBfK startet Aktion “Die Gelbe Karte an die Bundeskanzlerin”
  • Gedenkstunde zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Land Sachsen-Anhalt

  • Ministerin Kolb fordert Frauenquote auf der Justizministerkonferenz
  • PFIFF” unterstützt gut ausgebildete Frauen

Deutschland

  • Deutscher Frauenrat fordert: Minijobs abschaffen!
  • Terre des Femmes kritisiert Gesetzespaket gegen Zwangsverheiratung
  • DDR – geschiedene Frauen setzen auf UN-Verfahren zur Verbesserung ihrer Renten
  • Gender Pay Gap: Zwei Drittel lassen sich strukturell erklären
  • Erste Frau übernimmt das Amt der Bundesratspräsidentin
  • Grüne fordern Frauenquote in Aufsichtsräten
  • Wissenschaftszentrum Berlin veröffentlicht aktuelle Geschlechterfragen
  • Studie zu Frauen mit türkischem oder osteuropäischem Migrationshintergrund

Europa

  • Gender-Pay-Report 2010 veröffentlicht: Deutschland fällt bei
  • Gleichstellung zurückEuropäisches Parlament: Mutterschaftsurlaub soll verlängert werden

Stellenausschreibungen

  • Terre des Femmes sucht MitarbeiterInnen für Berlin

Termine

Aus dem Landesfrauenrat

Landesfrauenrat im Gespräch mit der Kultusministerin
Am 21. Oktober 2010 trafen sich Mitglieder des Vorstandes und die Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. mit der neuen Kultusministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff, um Glückwünsche zur Berufung zu überbringen. mehr…

Hohe Auszeichnung für eine engagierte Frau
Am 25.11.10 bekam Karin Denk vom Ministerpräsident Wolfgang Böhmer die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Seit Jahren ist Sie in vielen Initiativen und Vereinen im Burgenlandkreis tätig. Auch bei LISA, Mitgliedsorganisation im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., ist sie seit der Wende aktiv. mehr…

Ergebnisse der Konferenz der Landesfrauenräte
Die diesjährige Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) fand vom 24. bis 26. September in Saarbrücken statt. Für den Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. nahmen Ute Fischer (Vorstandsvorsitzende) und Manuela Knabe-Ostheeren (GF) teil. Im Rahmen der Fachtagung “Frauen wirtschaften anders!?” gab es interessante Vorträge von Prof. Adelheid Biesecker, Dr. Eva Maria Hubert und Dr. Christa Wichterich. mehr…

DBfK startet Aktion “Die Gelbe Karte an die Bundeskanzlerin”
Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), Mitglied im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., startet die Aktion “Die Gelbe Karte an die Bundeskanzlerin”. Auslöser ist die desolate Situation in vielen Bereichen der Pflege, gekennzeichnet durch Versorgungsdefizite und immensen Arbeitsdruck für immer weniger qualifizierte MitarbeiterInnen. mehr…

Gedenkstunde zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen wird jährlich genutzt, um mit Fahnenaktionen, Gedenkstunden, Fachveranstaltungen etc. auf das aktuelle Problem der Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam zu machen. Auch der Landesfrauenrat begeht traditionell diesen Tag mit einer Gedenkstunde im Landtag von Sachsen-Anhalt.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Gedenkstunde am 25.11.2010 ab 15 Uhr mit uns gemeinsam begehen. (Einladung)

Land Sachsen-Anhalt

Ministerin Kolb fordert Frauenquote auf der Justizministerkonferenz
“Ich appelliere an die Unternehmen, die freiwillige Selbstverpflichtung im Hinblick auf eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungsgremien ernst zu nehmen und endlich Schritte zur Umsetzung einzuleiten. Es muss zu einer deutlichen Verbesserung der bisherigen Situation kommen”, so Justizministerin Prof. Dr. Angela Kolb bei der Justizministerkonferenz am 4. November 2010 in Berlin. mehr…

PFIFF” unterstützt gut ausgebildete Frauen
PFIFF” – Portal für interessierte flexible Fachkräfte – unterstützt gut ausgebildete Frauen dabei, berufliche Perspektiven und Karrierechancen in Sachsen-Anhalt zu finden. mehr

Deutschland

Deutscher Frauenrat fordert: Minijobs abschaffen!
Die Mitgliederversammlung fordert die Abschaffung geringfügiger Beschäftigungsverhältnisse, sogenannter “Minijobs”, und die Einführung einer Sozialversicherungspflicht ab dem ersten Euro. Das ist das Fazit eines Positionspapiers, das die Entwicklungen des Arbeitsmarktes und die daraus resultierenden Nachteilen für Frauen kritisch analysiert, und das von der Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedet wurde. mehr…

Terre des Femmes kritisiert Gesetzespaket gegen Zwangsverheiratung
Das Bundeskabinett beschloss am 26.10.2010 ein Gesetzespaket gegen Zwangsverheiratung. Darin soll die Zwangsverheiratung als eigener Straftatbestand ins Strafgesetzbuch aufgenommen werden. Gleichzeitig enthält das Paket eine Erhöhung des eheabhängigen Aufenthaltsrechts von zwei auf drei Jahre. TERRE DES FEMMES kritisiert aufs Schärfste, dass die Verbesserungen für Betroffene von Zwangsheirat eine gravierende Verschlechterung beim eigenständigen Aufenthaltsrecht für nachgezogene Ehegatten mit sich bringt. mehr…

DDR – geschiedene Frauen setzen auf UN-Verfahren zur Verbesserung ihrer Renten
Der Verein von in der DDR geschiedener Frauen strebt ein Untersuchungsverfahren der Vereinten Nationen gegen systematische Diskriminierung bei der Rentenberechnung an. Bereits seit Jahren hat sich der Interessenverband bei der Bundesregierung für eine bessere Rente für rund eine halbe Million nach DDR-Recht geschiedener Frauen eingesetzt. mehr…

Gender Pay Gap: Zwei Drittel lassen sich strukturell erklären
In den vergangenen Jahren lag der Gender Pay Gap in Deutschland konstant bei 23 Prozent, das heißt der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen fiel um 23 Prozent geringer aus als der von Männern. mehr…

Erste Frau übernimmt das Amt der Bundesratspräsidentin
Am 1. November 2010 übernimmt die ersten Frau das Amt der Bundesratspräsidentin. Hannelore Kraft (SPD), Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalen, wurde am 15. Oktober 2010 in der Bundesratssitzung in dieses Amt gewählt. mehr…

Grüne fordern Frauenquote in Aufsichtsräten
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert eine Frauenquote von 40 Prozent in den Aufsichtsräten von börsennotierten Unternehmen. mehr

Wissenschaftszentrum Berlin veröffentlicht aktuelle Geschlechterfragen
Plötzlich ist da mehr als die dauernden Nachrichten über die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen in vergleichbaren Positionen. So will die Bundesregierung 2012 prüfen, wie weit die Gleichstellung von Männern und Frauen in Führungspositionen vorangekommen ist. Ein ernsthaftes Nachdenken ist deutlich spürbar. mehr…

Studie zu Frauen mit türkischem oder osteuropäischem Migrationshintergrund
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) stellen die Studie zu Frauen mit türkischem und osteuropäischem Migrationshintergrund vor. Den Zusammenhang von Familienplanung und Migration zu untersuchen sowie den Informations- und Beratungsbedarf von Migrantinnen zu Themen wie Familienplanung und Verhütung festzustellen, waren die Ziele der Studie. mehr…

Europa

Gender-Pay-Report 2010 veröffentlicht: Deutschland fällt bei Gleichstellung zurück
Trotz einiger Fortschritte ist Deutschland im internationalen Vergleich in Sachen Gleichstellung zurückgefallen. Während andere Staaten aufgeholt haben, rutschte die Bundesrepublik von Platz zwölf im Jahr 2009 auf Platz 13 ab. Das ergab das aktuelle Ranking des Weltwirtschaftsforums (WEF) zur Gleichstellung von Frauen und Männern in 134 Ländern. Der Report bescheinigt Deutschland durchaus Fortschritte bei der Stellung von Frauen in der Arbeitswelt. mehr…

Europäisches Parlament: Mutterschaftsurlaub soll verlängert werden
Die Mindestdauer des Mutterschaftsurlaubes in der EU soll von 14 auf 20 Wochen erhöht werden. Für Länder mit einem bereits existierenden familienbezogenen Urlaub soll eine flexible Regelung gelten. mehr…

Stellenausschreibungen

Terre des Femmes sucht MitarbeiterInnen für Berlin
TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. (TDF) ist eine gemeinnützige Frauenrechtsorganisation, die durch Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyarbeit, Vernetzung, Förderung von Auslandprojekten und Beratung von Gewalt betroffener Mädchen und Frauen unterstützt. Unsere Schwerpunktthemen sind Häusliche Gewalt, weibliche Genitalverstümmelung, Gewalt im Namen der Ehre, soziale Rechte und Frauenhandel. Der Verein mit ca. 2.800 Mitgliedern beschäftigt zurzeit 18 hauptamtliche Mitarbeiterinnen in Teil- und Vollzeit sowohl in Tübingen als auch in Berlin. mehr…

Termine

16.11.2010 Veranstaltung: Steuerliche Vorbereitung in der Gründungsphase
Veranstaltung mit Traudel Gemmer, Steuerberaterin und Präsidentin des AMU Verbands selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt e.V.
Ort: Gebäude 23 Universitätscampus in Magdeburg
Zeit: 15:00 – 18:00 Uhr
Link

17.11.2010 Workshop: Gut aufgestellt für meinen beruflichen Erfolg!
Selbständige Frauen in Führungspositionen oder in verantwortlichen Positionen reflektieren ihre beruflichen Rollen, ihren bisherigen Weg und ihre angestrebten beruflichen Ziele in einer lebendigen Gruppe unter der Leitung von Birgitta Wildenauer.
Termine: 17.11. und 1.12. 2010
Teilnahmegebühr: 40 Euro
Kontak: wilde-supervision@gmx.net, 0391-4004893
Ort: Katharinenhaus, Leibnitzstraße 4, Magdeburg
Zeit: 16.00 bis 19.00 Uhr

18.11.2010 Aktionstag: “Frauen – wenn nicht jetzt – wann dann?”
Der Aktionstag der Agenturen soll Frauen am Arbeitsmarkt Chancen aufzeigen.
Kontakt über die Beauftragten für Chancengleichheit der jeweiligen Agentur
Ort: in allen Agenturen für Arbeit in Sachsen-Anhalt
Zeit: 08:30 bis 14:00 Uhr

20.11.2010 Fachtagung: Gesunde Kinder – Hände weg vom Alkohol in der Schwangerschaft!
Veranstalter: Ministerium für Gesundheit und Soziales, Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung der Ärztekammer
Kontakt: martina.ober@mas.sachsen-anhalt.de
Ort: Ministerium für Gesundheit und Soziales, Turmschanzenstraße 25, Magdeburg

24.11.2010 Podiumsdiskussion: Was Kostet Gewalt?
Im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen findet gemeinsam mit dem Beigeordneten für Soziales, Jugend und Gesundheit, der Gleichstellungsbeauftragten der LH MD und Vertreterinnen der Fachstellen gegen häusliche Gewalt eine Diskussion über den aktuellen Stand der Arbeit in Magdeburg statt.
Ort: Franckesaal des Alten Rathauses, Magdeburg
Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr

15.11.2010 Tagung: Fit für die Zukunft – Frauenkarrieren in Unternehmen
Die Veranstaltung bietet eine Gesamtschau der der Projekte im Förderprogramm “Frauen an die Spitze” des BMFSFJ.
weitere Infos: info@soziale-innovation.de
Ort: Logenhaus, Berlin
Zeit: 22.00 bis 23.00 Uhr

25.11.2010 Juristinnen fragen – Politiker(innen) antworten
Überall in Europa verdienen Frauen weniger als Männer. In den Mitgliedstaaten der EU betrug der geschlechtsbezogene Einkommensunterschied im Jahr 2007im Durchschnitt 17,6%. In Deutschland liegt er derzeit sogar über 23%. Unter den 27 EU-Mitgliedstaaten lag Deutschland damit im Jahr 2007 weit
hinten auf Platz 21.
Veranstalter: Deutscher Juristinnen Bund
Ort: Bundesvertretung des Freistaats Thüringen, Mohrstr. 64, Berlin
Zeit: 17.00 Uhr
Einladung

Der Newsletter des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt. Verantwortlich im Sinne des Medien- und Presserechts ist die Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. Manuela Knabe-Ostheeren. Sollten Sie Fragen, Hinweise oder Fehlermeldungen zum Newsletter haben, teilen Sie uns diese bitte per Mail mit. Sie können sich, wenn Sie kein Interesse an unserem Newsletter mehr haben, von unserem Newsletter auf unserer Internetseite abmelden.

Kontakt:
Große Diesdorfer Straße 12, 39108 Magdeburg
Tel.: 0391-7317337
Mail: info@landesfrauenrat.de

nach oben