Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Der schlimmste Fehler von Frauen ist ihr Mangel an Größenwahn.
* Irmtraud Morgner
30.06.2016

Aus unseren Mitgliedesverbänden: Ortschaftsräte leben demokratische Teilhabe

Die LandFrauen in Sachsen-Anhalt begrüßen mit ihrem Projekt „LandFrauen mischen mit“ die Entscheidung des schwarz-rot-grünen Kenia-Bündnis. Das Projekt „PowLa – LandFrauen mischen mit“ möchte aufklären und aufzeigen, wie wichtig politisches Engagement im ländlichen Raum ist, um demokratische Strukturen zu schützen und zu bewahren. „Das beginnt schon bei den kleinsten, vorhandenen Gremien, die von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden können, um vor Ort mitzuentscheiden“ so Beate Keune, Projektkoordinatorin des Teilhabe-Projektes beim LandFrauenverband Sachsen-Anhalt.

Laut Kommunalverfassungsgesetz (KVG) sollten ab 2019 kleine Ortschaften und Dörfer unter 300 Einwohnern ihre Ortschaftsräte verlieren und künftig nur noch einen Ortsvorsteher bestellen. Gegen diese Änderung wurde laut protestiert und es wurden umfassend Petitionen an den Landtag verfasst und verabschiedet.
Bereits in den Koalitionsgesprächen von CDU, SPD und Grünen wurde sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt. Es wurde sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass auch in den kleinen Orten und Dörfern Ortschaftsräte bestellt werden dürfen. Jetzt wurde diese Entscheidung auch den Koalitionsvertrag für den neugewählten Landtag in Sachsen-Anhalt aufgenommen. Zu den nächsten Kommunalwahlen soll das neue Gesetz verabschiedet werden.

PowLa ist ein engagement- und demokratieförderndes Projekt des LandFrauenverbandes Sachsen-Anhalt e.V. Es wird gefördert vom Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt statt.

Weitere Informationen:

LandFrauenverband Sachsen-Anhalt e. V.
Maxim-Gorki-Str. 13
39108 Magdeburg
Tel: 0391/7318940
Fax: 0391/5065206
www.lfv-sachsenanhalt.de
http://www.facebook.com/lfv.sachsenanhalt

nach oben