Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Es würde viel weniger Böses auf Erden geben, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.
* Marie von Ebner-Eschenbach
06.06.2019

Sozialeministerium veröffentlicht Richtlinie zu Projekte zur Selbststärkung Menschen mit Beeinträchtigungen und zur Bewusstseinsbildung

Das Land Sachsen-Anhalt gewährt Zuwendungen für Maßnahmen zur Umsetzung des Landesaktionsplans Sachsen-Anhalt zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen „einfach machen“ – unser Weg in eine inklusive Gesellschaft. Gegenstand der Förderung sind Maßnahmen und Projekte zur Umsetzung der Ziele des Landesaktionsplans und zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen im Land Sachsen-Anhalt.

Gefördert werden u.a. Maßnahmen zur Selbststärkung von Menschen mit Beinträchtigung, Sensibilisierungs- und Fortbildungsmaßnahmen, Maßnahmen zur Schaffung von Barrierefreiheit im Sinne von § 5 des Behindertengleichstellungsgesetzes Sachsen-Anhalt und Maßnahmen zur Förderung der Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen an allgemeinen Angeboten in allen Lebensbereichen.

Es werden Projekte mit max. 90 Prozent der Gesamtkosten gefördert.

Die Richtlinie ist unter dem folgenden Link zu finden: http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/portal/t/ug1/page/bssahprod.psml;jsessionid=9F0EE500D3420B36FD8690AC10DAC346.jp24?doc.hl=1&doc.id=VVST-VVST000010579&documentnumber=2&numberofresults=4&doctyp=vvst&showdoccase=1&doc.part=F&paramfromHL=true#ivz21

nach oben