Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Patriarchat ist die Heimat der Männer; es ist Vaterland; und die Männer sind seine Handlungsbevollmächtigten.
* Mary Daly
17.11.2017

rosaROT - eine Kampagne gegen häusliche Gewalt in Sachsen-Anhalt

Magdeburg. Am 17. November 2017 eröffnete um 11.00 Uhr auf dem Breiten Weg in Magdeburg das landesweite Netzwerk gegen Gewalt für ein Leben ohne Gewalt "rosaROT - eine Kampagne gegen häusliche Gewalt" in Sachsen-Anhalt. Der Name rosaROT leitet sich vom Bild einer Sicht durch eine rosarote Brille ab, durch die das Thema häusliche Gewalt nicht gesehen wird oder gesehen werden kann. So wird hinter geschlossenen Türen nicht gesehen, dass es im Jahr 2016, 3.862 Fälle von Gewalt in engen sozialen Beziehungen in Sachsen-Anhalt gab.
Die Kampagne rosaROT schenkt den Betrachtenden der vier Motive "auf den ersten Blick" liebevolle Aussagen die innerhalb von Beziehungenb geäußert werden. Sie sind wohltuend, sinnlich und selbstverständlich. "Auf den zweiten Blick" sind kleine (geflüsterte) Worte erkennbar, die aus den harmonischen Metainformationen Bedrohungen werden lassen. Es sind Botschaften zwischen zwei Menschen und es entwicklet sich die eindeutige Gewissheit worum es geht: Häusliche Gewalt.

Mit der rosaROT-Kampagne in Sachsen-Anhalt wird das Thema häusliche Gewalt in den Mittelpunkt gestellt, um Betroffene zu ermutigen selbst eine Fachberatungsstelle aufzusuchen oder sich "Dritten" anzuvertrauen, einen Ausweg aus der Gewalt zu finden.

Bis zum 07. Dezember werden die Plakate auf 432 Litfasssäulen in den Städten Dessau-Roßlau, Magdeburg und Halle zu sehen sein. 

Die rosaROT-Kampagne gegen häusliche Gewalt in Sachsen-Anhalt wird unterstützt vom: Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, Paritätischen Sachsen-Anhalt, Landesintervention und -koordination bei häuslicher Gewalt und Stalking und dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V.

Quelle: Der Paritätische Sachsen-Anhalt, LIKO -  Landesintervention und -koordination bei häuslicher Gewalt und Stalking

nach oben