Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Frau gehört nicht mehr ins Haus, sie gehört in dieses Haus: den Reichstag.
* Minna Cauer
11.06.2019

Rückblick Delegiertenversammlung

Magdeburg. Bereits Ende März lud der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. zu seiner jährlichen Delegiertenversammlung in das Familienhaus in Magdeburg ein. Mehr als 20 Delegierte aus den Mitgliedsverbänden und viele weitere Gäste folgten der Einladung. Zu Beginn stand traditionell die öffentliche Fachtagung, die in diesem Jahr unter der Überschrift "Karriere von ostdeutschen Politikerinnen - Ein Fazit nach 30 Jahren friedliche Revolution" stand und sich damit in das Jahresthema „100 Jahre Frauenwahlrecht" einband.
v.l.: Eva Gerth, Lydia Hüskens, Angela Kolb-Janssen, Cornelia Lüddemann, Eva von Angern

Danksagung und Ernennung der Botschafterinnen für Gleichstellung


Eva von Angern (Vorsitzende) ernannte die Botschafterinnen für Gleichstellung für das Jahr 2019. Aus Anlass der bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen und den Jubiläen 100 Jahre Frauenwahlrecht und 70 Jahre Grundgesetz entschied sich der Vorstand des Landesfrauenrates die letztjährigen Botschafterinnen mit Blick auf die bevorstehenden Aufgaben zu verlängern. Es freut uns außerordentlich, dass alle ausgewählten Frauen dieser Verlängerung zugestimmt haben.
Botschafterinnen für Gleichstellung im Jahr 2019 sind:
- Gabriele Brakebusch - Landtagspräsidentin und Mitglied in der CDU,
- Prof. Dr. Angela Kolb-Janssen - frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Ministerin für Gleichstellung a.D., Mitglied in der ASF und im djb,
- Dr. Lydia Hüskens - Vorstandsvorsitzende des Kompetenzzentrums für geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe, Mitglied der FDP,
- Dr. Helga Paschke - langjähriges Mitglied des Landtages und hier Vorsitzende des Finanzausschusses und Vizepräsidentin des Landtages, Mitglied in der LINKEN,
- Conny Lüddemann - Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN, ehemalige Geschäftsführerin und Vorstandsfrau des LFR, Mitbegründerin der Frauenschutzhausarbeit in Sachsen-Anhalt,
- Eva Gerth - Vorsitzende der GEW in Sachsen-Anhalt.

Themenschwerpunkte 2019/2020


Im Hauptteil der Delegiertenversammlung stellte der Vorstand den Jahresbericht und den Bericht der Schatzmeisterin vor. Die Delegiertenversammlung entlastete den Vorstand für das Jahr 2018.
Nachfolgend fand die Beratung zu den eingebrachten Anträgen der Delegierten statt. Die Anträge befassten sich mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten:
- Einbindung der Mitgliedsverbände
- Rechte von Frauen und Mädchen mit Behinderung
- Frauen in Führungspositionen
- Gewaltschutzgesetz LSA
- Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen.
Diese Themensetzung bestimmt nun - neben der Verfolgung der offenen Anträge aus den vorangegangenen Jahren - die Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsstelle des Landesfrauenrates in den nächsten Monaten.

nach oben